Tag Archiv: Familie

  • Wann ist man ein Mann?

    „Playlist meiner miesen Entscheidungen“ von Michael Rubens (Jugendroman)

    Alter: 16., Versetzung: gefährdet; cooler Motoradtyp, Gelegenheitskiffer. Unbedingte Leidenschaft: Mädels auf Teufel komm `raus beeindrucken – und, war da nicht noch was? – yep: die Musik! Michael Rubens witziger und zugleich melancholischer Coming-of-age-Roman erzählt von der Begegnung mit einem bislang unbekannten Vater. Weiterlesen

  • Wie es ist, zwei zu sein…

    Sarah Crossan: Eins (Jugendbuch)

    Tippi und Grace sind siamesische Zwillinge, an der Hüfte zusammengewachsen. Eine Trennung kam wegen der Gefahr, dass sie es nicht überleben, nie in Frage. Aber nun sind die beiden 16 Jahre alt, und gesundheitliche Probleme führen dazu, dass eine Trennung das einzige ist, was zumindest eine der beiden retten kann … Weiterlesen

  • Ein bisschen beschädigt

    Gudrun Skretting: Mein Vater, das Kondom und andere nicht ganz dichte Sachen (Jugendbuch)

    Anton ist zu klein für sein Alter, hat dafür aber riesige Ohren und dort, wo allen anderen langsam Haare wachsen, zu seinem Bedauern noch nichts. Und als ob das nicht genügend Probleme wären, muss er jetzt auch noch mit dem Wissen klarkommen, dass er seine Existenz dem reinen Zufall verdankt.

    Weiterlesen

  • … irgendwie schön …

    Paul Maar und Helga Bansch (Ill.): Greta und die magischen Steine (Kinderbuch)

    Greta ist ein etwa 10-jähriges Mädchen und lebt allein mit ihrer Mutter in einem Haus am Flussufer, zusammen mit Kuh, Katze und Hund Karo. Die kleine Familie ist arm und hat manchmal Schwierigkeiten, satt zu werden. Aus diesem Grund hat sich Gretas Vater vor ein paar Jahren auf den Weg gemacht ins „Goldland“ – mit der Vorstellung eines Tages als reicher Mann heimzukehren. Doch er kommt nicht – nie. Weiterlesen

  • Ein Wiedersehen mit dem Sturmwal

    Benji Davis: Nick und das Meer (Bilderbuch)

    Ein kleiner Junge, das Meer, eine stürmische Nacht und ein Wal… Mehr braucht dieses Buch nicht, um eine wunderbare und liebevolle Geschichte zu erzählen. „Nick und das Meer“ von Benji Davies ist bereits die zweite Geschichte über den kleinen Nick … (Nicht zu verwechseln mit der Kinderromanfigur von René Goscinny!)

    Weiterlesen

  • Brüchige Idylle

    Amerikanisches Idyll (Literaturverfilmung)

    „Amerikanisches Idyll“ ist einer dieser  für die amerikanische Literatur so typischen Romane, die eine mitreißende Familiengeschichte verbinden mit einer kritischen Bestandsaufnahme der Gesellschaft, in der diese Menschen sich bewegen. Der inzwischen fast notorische Nobelpreis-Anwärter Philip Roth schrieb ihn 1997. Ende 2016 kam die Verfilmung in die Kinos, in der männlichen Hauptrolle Ewan McGregor, der erstmals auch Regie führte. Jetzt ist die DVD erschienen. Weiterlesen

  • Fast eine Beziehung

    Thommie Bayer: Seltene Affären (Roman)

    Seltene Affären sind die einzige Torheiten, die sich Peter Vorden ab und an noch leistet. Ansonsten hat er sich gut eingerichtet, in der zweiten Lebenshälfte und in der zweiten Reihe. Er hat eine gleichwohl enge, aber auch schwierige Beziehung zu seinem Zwillingsbruder Paul, den er auf besonders niederträchtige Weise hintergangen hat, ihm dadurch aber paradoxerweise auch einen großen Dienst erwiesen. Schicksalsergeben schaut er zu, wie der Bruder seine Traumfrau heiratet und scheint mit seiner großen Liebe sich und seine Leidenschaft verloren zu haben.

    Weiterlesen