Author Archives: Petra

Ich liebe Bücher, die mit poetischer Kraft geschrieben sind. Karen Foxlee, Kendall Kulper. Geschichten über rebellische Außenseiterinnen, coming-of-age. Daneben habe ich ein ausgesprochenes Faible für Komik. Ich tanze leidenschaftlich gern, und es zieht mich zu wildromantischen Orten wie die Höllentalklamm und die Steilküste Südenglands.

Wann ist man ein Mann?

„Playlist meiner miesen Entscheidungen“ von Michael Rubens (Jugendroman)

Alter: 16., Versetzung: gefährdet; cooler Motoradtyp, Gelegenheitskiffer. Unbedingte Leidenschaft: Mädels auf Teufel komm `raus beeindrucken – und, war da nicht noch was? – yep: die Musik! Michael Rubens witziger und zugleich melancholischer Coming-of-age-Roman erzählt von der Begegnung mit einem bislang unbekannten Vater. Weiterlesen →

Von edlen Marwaris und toughen Criollos: Eine Weltreise zu Pferden und Menschen

„Follow the Horses“ von Gabriele Kärcher (Fotoband)

Es ist die Reise einer engagierten Träumerin: Gabriele Kärcher, Fotojournalistin und Pferdefreundin, verkauft ihren Schwarzwaldhof und macht sich auf zu indigenen Völkern, wilden Landschaften und bunten Reiterfesten. Ihr Buch öffnet uns den Blick, wie Pferderassen Spiegelbilder ihrer jeweiligen Kultur sind, aber auch umgekehrt: wie inhärent Pferde zum Selbstverständnis einer Kultur gehören, nicht zuletzt zu ihrem Ausdruck von Lebensfreude. Weiterlesen →

Odysee eines Tänzers

Steven Cantor: Dancer (Ein Dokumentarfilm)

Regisseur Steven Cantor führt uns aufs Glatteis. „Dancer“ scheint auf den ersten Blick eine reißerisch aufgemachte Dokumentation zu sein, die uns einen unmittelbaren Einblick in das Leben des Ausnahmetänzers Sergei Polunin verschafft. In Wirklichkeit ist es eine Inszenierung, vielschichtig und raffiniert.

Weiterlesen →

Monday, Monday, can’t trust that day …

„Eine Woche voller Montage“ von Jessica Brody (Jugendroman)

Romantic Comedy der Superklasse: Jessicy Brodys „Eine Woche voller Montage“ ist ein Pageturner für Teens, aber auch Erwachsene werden an dieser Geschichte ihren Spaß haben. Sie ist hinreißend komisch, hat viel Gefühl – und ersetzt zudem einen Stapel Lebenshilfebücher. Weiterlesen →