München-Neuhausen: Umbenennung in Maria-Luiko-Straße gefordert | #femaleheritage

Maria Luiko: ohne Titel, ca. 1936, JM 02.107/2007, Foto: Franz Kimmel, © Jüdisches Museum München. | #femaleheritage

Schreibt die Frauen in die Kulturgeschichte der Stadt zurück – das wünschten wir uns unter anderem mit der Blogparade #femaleheritage. Wir fragten weiter: „Wie wird in Eurer Stadt an Frauen erinnert? Wie werden sie sichtbar gemacht – oder auch nicht? Wohnt Ihr vielleicht in einer Straße, die einer Frau gewidmet ist? Was macht das mit Euch?“ Heike von der Münchner Stadtbibliothek Hadern griff diesen Faden für ihren Beitrag zur Blogparade auf. Sie schreibt über die geforderte Umbenennung der Hilblestraße in Maria-Luiko-Straße.

Weiterlesen →

Tankred Dorst – Ein unermüdlicher Dramatiker und Weltverzauberer

Ein großer Schatz: Die Bücher von Tankred Dorst werden seit seit 1959 in der Monacensia gesammelt. Foto: Stephan Anders

Im Dezember erinnert die Monacensia an einen der wichtigsten und produktivsten deutschen Dramatiker, Schriftsteller und Filmemacher, der am 19. Dezember 95 Jahre alt geworden wäre: Tankred Dorst. Ein neuer Beitrag in unserer Rubrik „Schätze der Monacensia“.

Weiterlesen →

Vier Fragen an: Mohamed Amjahid

blank

Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr: Unser Veranstaltungsprogramm ist umfangreich und vielfältig, gleichsam täglich könnt ihr neue Menschen und Ideen entdecken. Damit ihr unsere Gäste ein bisschen besser kennenlernen könnt, stellen wir sie hier im Blog mit unserem Fragebogen vor.
Heute: Mohamed Amjahid. Zu erleben ist der Schriftsteller bei „Unter Weißen. Was es heißt, privilegiert zu sein“, einer Lesung mit Gespräch am 4. Dezember.

Weiterlesen →

Marmorschwein gesucht! Christa Winsloe, Lessie Sachs und andere vergessene Autorinnen | #femaleheritage

Christa Winsloe mit Marmorschwein, 1908 (aus: Doris Hermanns; Meerkatzen, Meißel und das Mädchen Manuela. Berlin: AvivA, 2012) #femaleheritage

Vergessene Autorinnen neu aufgelegt – dafür setzt sich der AvivA Verlag seit 23 Jahren ein. Wer waren Christa Winsloe, Lessie Sachs und Shelagh Delaney? Was zeichnete ihre Schriften aus und warum lohnt es sich, diese wieder zu entdecken? Darüber schreibt Julia Baudis in ihrem Gastbeitrag zur Blogparade #femaleheritage

Weiterlesen →