Reisen durch Zeit, Raum und Welt –
Doris³: Drei besondere Bücher im Oktober

Unsere Referentin Doris hat, wie sie selbst ganz offen zugibt, den schönsten Job der Stadt. Doris ist bei uns für die Auswahl der belletristischen Bücher zuständig, und das heißt: Sie darf Bücher kaufen, jeden Tag und stapelweise. Und gerade weil so viele Bücher über ihren Tisch gehen, wird sie immer ein wenig traurig, wenn die schönsten davon nicht die verdiente Aufmerksamkeit erhalten. Das darf nicht sein! Deswegen stellt sie euch ab sofort jeden Monat drei Bücher vor: bemerkenswerte Romane, jenseits von Bestsellerlisten und Amazon-Fünf-Sterne-Bewertung, die das Lesen lohnen, weil sie neue Perspektiven eröffnen, unerhörte Geschichten erzählen, Ausnahmen auf dem Buchmarkt darstellen, von engagierten Verlagen übersetzt und publiziert wurden. Für mehr Bibliodiversität und Vielfalt im Regal! Weiterlesen →

Nachdenken über Politik und Gesellschaft –
Sachbuchtipps zur Wahl

Lesen hilft – auch und gerade in Fragen über Politik und Gesellschaft! Im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl stellen wir euch deshalb ein paar Bücher vor, die wir aktuell für wichtig halten. Weiterlesen →

Reading Challenge 2018, Oktober-Aufgabe: Gedichtbände

Das war wirklich eine überraschende Nachricht: Zum ersten Mal in seiner zehnjährigen Geschichte wird das forum:autoren des Münchner Literaturfests in diesem Jahr von einem Lyriker kuratiert. Und Jan Wagner hatte nur kurz zuvor den renommierten Büchner-Preis gewonnen, was Dichterinnen und Dichtern auch nicht gerade oft passiert. Erfreut sich die Lyrik also neuer Beliebtheit? Ist sie gar die Gattung der Stunde, weil die großen Erzählungen unserer fragmentierten Gegenwart gar nicht mehr gerecht werden? Fragen über Fragen, die wir alle nicht beantworten können. Wir wissen nur: Lyrik ist nicht zu kompliziert und unverständlich, sondern im Gegenteil ein Genre, das offener als jedes andere für die Lesarten der unterschiedlichsten Menschen ist. Hier sind unsere Empfehlungen zur Oktober-Aufgabe unserer Reading Challenge „Lesen verbindet“. Weiterlesen →

Was an Demokratie echt toll ist – unserer Meinung nach

Am 14. Oktober ist Landtagswahl, und wofür die Münchner Stadtbibliothek sich entscheidet, ist klar: für die Demokratie! Öffentliche Bibliotheken sind im Ursprung demokratische Institutionen, da sie die Teilhabe an Willensbildungsprozessen unterstützen und fördern, indem sie Bildung, Kultur und Unterhaltung für alle bereitstellen und als offener Ort für den Austausch von Wissen und Meinungen dienen. Aber was ist an Demokratie eigentlich so toll? Das haben wir mal unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefragt. Hier sind ihre Antworten, anonymisiert wie bei einer ganz normalen Wahl. Wenn ihr die Äußerungen als Privatpersonen weiterteilen wollt, dann macht das gerne: einfach Bild herunterladen und verwenden (oder direkt auf Pinterest pinnen…)! Weiterlesen →

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close