Von Weihnachtshunden und Weihnachtsmäusen

Festliche Bilderbücher im Dezember

Gute Kinderbücher gibt es viele und jeden Monat kommen neue dazu. Die richtig guten und lesenswerten und am besten auch noch pädagogisch wertvollen Bücher sind in dieser Fülle oft schwer auszumachen. Wenn ihr in der Bibliothek seid, helfen euch die Beschriftungen der Regale mit Themen wie „Familie“ oder „Gefühle“ bei der Auswahl. Vor allem aber könnt ihr immer uns Bibliotheksmitarbeiter*innen nach Tipps fragen.

Von Diana, Stadtbibliothek Bogenhausen

Weiterlesen →

#Wirziehenum: Twitter Poesieparade und Instawalks

Die Stadtbibliothek befindet sich ab 8. Oktober im HP8 in Sendling und ab 26. November im Motorama.

Durch die Sanierung des Gasteig teilt sich die Stadtbibliothek am Gasteig künftig auf mehrere Orte auf. Eine große Veränderung erwartet all unsere Kolleg*innen. In dieser Serie geben wir Einblicke, wo es die einzelnen Akteur*innen hinzieht und was der Umzug für sie bedeutet. Auch in den sozialen Medien hat sich die Münchner Stadtbibliothek einige Aktionen überlegt, um den Auszug der Stadtbibliothek aus dem Gasteig zu begleiten.

Weiterlesen →

Exzentrische 80er: Zur Multimediakünstler*in Rabe Perplexum | #PopPunkPolitik

Rabe Perplexum: undatierte Zeichnung, Notizbuch, Nachlass Monacensia. #PopPunkPolitik und Exzentrische 1980er

Rabe Perplexum steht zusammen mit zwei weiteren Künstlerinnen im Fokus von „Exzentrische 80er“ – ein Ausstellungsprojekt für 2022. Wie es dazu kam? Das schildert Burcu Dogramaci in ihrem Beitrag zur Artikel-Serie* #PopPunkPolitik. Die Kunsthistorikerin sieht Rabe Perplexum als Akteur*in einer subkulturellen Kunstgeschichte der 1980er Jahre. Im folgenden Text geht es um Identitätsfragen, Queerness, „Doing Gender“ als Akt der Selbstermächtigung und Sichtung des künstlerischen Nachlasses.

Weiterlesen →

Vier Fragen an: Benjamin Tienti

Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr: Unser Veranstaltungsprogramm ist umfangreich und vielfältig, gleichsam täglich könnt ihr neue Menschen und Ideen entdecken. Damit ihr unsere Gäste ein bisschen besser kennenlernen könnt, stellen wir sie hier im Blog mit unserem Fragebogen vor.
Heute: der Kinderbuchautor Benjamin Tienti. Er widmet sich in unserem Debattenformat „Kontrovers“ dem Thema der Kinderarmut in Büchern für junge Leser*innen. Er diskutiert mit der Journalistin Brigitte Theißl sowie Christine Knödler (Literaturkritikerin) und Frank Griesheimer (Jugendbuchlektor). Das Gespräch findet am 7. Dezember um 19.30 Uhr als Livestream auf Youtube statt und ist auch im Anschluss auf unserem Kanal zu finden.

Weiterlesen →

Punk und Fanzines im München der 1980er: Arenen der Selbstdarstellung | #PopPunkPolitik

Eine Seite aus dem Fanzine „Gefühl und Härte“, Heft 1, Sommer 1981, Preis: 1,50 DM, herausgegeben von einem anonymen Autor*innenkollektiv. Eine Leihgabe von Ingrid Scherf für unsere Ausstellung #PopPunkPolitik.

Warum bezeichnet Karl Siebengartner Fanzines als Arenen der Selbstdarstellung? Welche Rolle nimmt darin der Punk ein? Für unsere Artikel-Serie* zu #PopPunkPolitik wirft der Historiker einen Blick auf die Fanzine-Produktion im München der 1980er. Ob Upstart, Millitanz Dilletanz, ZLOF, Trust oder ppa: Neben der befreienden Wirkung des Selbermachens fungierten diese „Gehefte“ auch als Medien ganz unterschiedlicher politischer Selbstentwürfe und ihrer ungefilterten öffentlichen Darstellung.

Weiterlesen →

Reading Challenge im Dezember: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Wir haben so unsere Erfahrungen gemacht mit den Pandemien dieser Welt, mit Viren, Ideologien, aber auch mit guten Nachrichten und allem, was sich sonst noch so ausbreitet. Gefragt waren Titel für, über und aus gute/n und schlechte/n Zeiten. Vielleicht zeigen sie, was wir jetzt zu schätzen wissen und warum die schlechten Zeiten manchmal auch für etwas gut sind?

Weiterlesen →

#Wirziehenum: Der erste Tag der Stadtbibliothek im Motorama

Die Stadtbibliothek befindet sich ab 8. Oktober im HP8 in Sendling und ab 26. November im Motorama.

Durch die Sanierung des Gasteig teilt sich die Stadtbibliothek am Gasteig künftig auf mehrere Orte auf. Eine große Veränderung erwartet all unsere Kolleg*innen. In dieser Serie geben wir Einblicke, wo es die einzelnen Akteur*innen hinzieht und was der Umzug für sie bedeutet. Am 26. November öffnete die Stadtbibliothek im Motorama zum ersten Mal ihre Türen. Unsere Kolleginnen Kirsten Ruf und Susanne Hees schildern ihre Eindrücke vom ersten Tag.

Weiterlesen →