Tag Archiv: Jugendbuch

Politisch schreiben und politisch lesen –
Buchempfehlungen für junge Leserinnen und Leser

Nachdem in den vergangenen Jahren immer wieder und mit großem Nachdruck die angeblich fortschreitende Politikverdrossenheit junger Menschen beschworen wurde, macht sich in der Kinder- und Jugendliteratur gerade der entgegengesetzte Trend bemerkbar. Politische Themen sind nicht nur präsent: mit ihnen gewinnen junge (und gestandene) Autorinnen und Autoren aktuell auch die wichtigsten Preise.

So erzählt Manja Präkels mit „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ (siehe auch Tipp unten) über gewaltbereite Neo-Nazis in den 1990er Jahren, die in Brandenburg ganze Dörfer unsicher machten – und damit einen Teil der deutsch-deutschen Geschichte. Während sie in der Kategorie „Jugendbuch“ des Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreises prämiert wurde, ist auch das Buch in der Kategorie Sachbuch hochpolitisch. Weiterlesen →

Der schönste Beruf der Welt

blank
Zu Besuch bei der Münchner Kinderbuch-Autorin Michaela Hanauer

Einen Nachmittag mit Michaela Hanauer-Dietmaier zu verbringen, ist ein großes Vergnügen, denn die Münchner Kinderbuchautorin ist nicht nur in ihren Büchern eine tolle Erzählerin. Auf jede meiner vielen Fragen gibt sie bereitwillig eine ausführliche Antwort, so dass ich schließlich beim Schreiben dieses Portraits die Qual der Wahl hatte.

Weiterlesen →

Diese Glaubensfragen

blank

Nikolaus Nützel: Dein letzter Gottesdienst? (Jugendsachbuch)

Treffen sich zwei Pfarrer. Sagt der eine: „O Mann, im Turm meiner Kirche haben sich Fledermäuse eingenistet. Es ist eine Katastrophe, die kacken alles voll. Ich hab alles probiert, sogar Gift. Doch ich krieg die Biester einfach nicht weg.“ Sagt der andere: „Das Problem hatte ich auch. Aber ich habe es ziemlich schnell gelöst.“ Sagt der erste Pfarrer verblüfft: „Ja, wie denn?“ Antwortet der zweite: „Ich hab die Tiere konfirmiert. Da waren sie sofort weg. Hab sie nie wiedergesehen …“ Weiterlesen →