Author Archives: Anne

Am liebsten bin ich draußen.
Am zweitliebsten bin ich draußen.
Am drittliebsten lese ich Bücher über draußen (Hörbücher sind auch ok).
Einsiedlerin ist kein Beruf, also bin ich Bibliothekarin geworden – damit ist Nachschub für Platz 3 gewährleistet.
Platz 4 belegt seit einem Jahr Sauerteigbrotbacken. Faszinierend!
Platz 5 wechselt mehrmals täglich.

P.S. meine Mutter war Bibliothekarin
P.P.S. meine Großmutter war Bibliothekarin (da hieß es noch “Bücherfräulein”)
P.P.P.S. mein Vorbild ist Knolle Murphy :-)

Letzte erste Chancen

Erin Jade Lange: Halbe Helden (Jugendroman)

Dane ist intelligent und hat gute Noten. Leider wird er in allernächster Zeit von der Schule fliegen – wenn er noch einmal zuschlägt. Im Nachbarhaus ist Billy D. eingezogen, der in dieselbe Schule gehen wird und sich morgens gleich mal an Danes Fersen heftet – nachdem er beobachtet hat, wie Dane irgendsoeinen Blödmann fertiggemacht hat. Billy D. hat das Down Syndrom und kann Schutz auf dem Schulweg gebrauchen.

Weiterlesen →

Space Adventure in Overdrive

blank

Science Fiction? Ich? Nie im Leben. Wie kam ich also auf dieses Buch? Weiterlesen →

Kinder in den Ferien, Kinder im Krieg

blank

„Die langen großen Ferien“ von Paul Leluc und Delphine Maury (Serie für Kinder)

„Heidi im Krieg“, sagte eine Kollegin lapidar, als sie das Cover dieser französischen Serie sah. Damit hat sie mir einen wunderbaren Einstieg geliefert: Der Titel „Die langen großen Ferien“ und der leicht nostalgische Zeichenstil lassen an „Heidi“ und heile Welt denken; aber der Untertitel „Der Zweite Weltkrieg – erzählt aus der Perspektive von Kindern und für Kinder“ mag so gar nicht dazu passen.

Weiterlesen →

Suche nach Wegen und Worten

blank

Wer „im Einklang“ mit der Natur lebt oder einen Beruf in ihr ausübt, verehrt oder besingt sie in der Regel nicht. Wildnis ohne Ertrag wäre uninteressant oder sogar beängstigend. So ist das schwärmerische Erleben der Natur schon immer eine Sache der Städter gewesen. Weiterlesen →