Letzte erste Chancen

Erin Jade Lange: Halbe Helden (Jugendroman)

Dane ist intelligent und hat gute Noten. Leider wird er in allernächster Zeit von der Schule fliegen – wenn er noch einmal zuschlägt. Im Nachbarhaus ist Billy D. eingezogen, der in dieselbe Schule gehen wird und sich morgens gleich mal an Danes Fersen heftet – nachdem er beobachtet hat, wie Dane irgendsoeinen Blödmann fertiggemacht hat. Billy D. hat das Down Syndrom und kann Schutz auf dem Schulweg gebrauchen.

coverhalbehelden

Dane kann ihn nicht nur nicht abschütteln, sondern wird sogar offiziell Billys Schutzbeauftragter. Im Gegenzug bekommt er nach dem Verballern der letzten Chance noch eine aller-aller-letzte Chance (jetzt aber wirklich) vom Disziplinarrat der Schule eingeräumt.

Billys fixe Idee ist es, seinen Vater zu finden – und Billys Mom tut aus geheimnisvollen Gründen alles, damit genau das nicht passiert. Mit einem Mix aus Hartnäckigkeit, Erpressung und faustdicken Lügen bringt Billy jetzt seinen starken Freund Dane dazu, ihm bei dieser Mission zu helfen und dafür sogar ein Auto zu „leihen“, um heimlich von Missouri in Richtung Kentucky aufzubrechen. Damit ist Danes Schulverweis natürlich besiegelt.

Die beiden kehren nach einem Riesenstreit unverrichteter Dinge um und bekommen zuhause Hausarrest bis ans Ende aller Zeiten. Ein Anwalt wird benötigt wegen so einer Schlägerei unterwegs – Notwehr gegen zwei schmierige Typen, die sich über Billy lustigmachen wollten.

Ganz unerwartet wird der Schulverweis aber zurückgenommen, als der Disziplinarrat die ganze Geschichte zu hören bekommt. Billy und seine Mom ziehen fort, aber Billy hat nebenbei noch ein anderes großes Geheimnis gelüftet und damit Dane ein unerwartetes Abschiedsgeschenk gemacht.

Die sehr handlungsreiche Geschichte einer Freundschaft zweier sehr ungleicher Jungs punktet mit Situationskomik und Einfühlungsvermögen – bei Realitätsnähe können wir da ruhig mal großzügig sein …coverhalbeheldenenglisch

Das Buch heißt im Original „Dead Ends“ wegen der viele Sackgassen und kalten Fährten, mit denen sich unsere Helden auf ihrer Suche herumschlagen müssen. Einmal dürft ihr raten, welches Cover mir besser gefällt!

Erin Jade Lange: Halbe Helden. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn. 336 Seiten, Magellan Verlag

ausleihen_button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation