Kategorie Archiv: International

#faq, Folge 23

Weiterlesen →

DOKK 1, erster Tag

blank

Unsere Kollegin Andrea absolviert gerade eine zweiwöchige Hospitanz in der sowohl architektonisch als auch programmatisch überaus spannenden Bibliothek DOKK1 im dänischen Aarhus. In ihrem Blog berichtet sie so oft wie möglich über ihre Erlebnisse; das Blog der Münchner Stadtbibliothek übernimmt einige ihrer Artikel. Wie diesen hier:
Weiterlesen →

Auslese Iran: Andere Geschichten und Perspektiven

blank

Jahrzehntelang prägten Bücher wie „Nicht ohne meine Tochter“ den westlichen Blick auf den Iran. Hier ein paar Tipps für Menschen, die sich für andere Bilder, Geschichten und Perspektiven interessieren.

Weiterlesen →

#faq, Folge 7

blank

Weiterlesen →

Cinema Iran

blank

Die neue Reihe der Münchner Stadtbibliothek

Seit dreißig Jahren präsentiert die Münchner Stadtbibliothek erfolgreich internationale Filmreihen mit verschiedenen Länder- und Regionenschwerpunkten. Alle Filmreihen laufen in den Originalsprachen mit Untertitelung. Die Reihen haben sich als wichtiger Bestandteil der internationalen Programme der Münchner Stadtbibliothek etabliert. Nun wird dieses Programm unter dem Namen Cinema International greifbar zusammengefasst. Weiterlesen →

Vielstimmig, Vielsprachig, Valentinstag

blank

Lyrik-Mikropodcasts zum Valentinstag

Die Kritik, er sei eine rein kommerzielle Erfindung, gehört zum Valentinstag wie die Rosen und die Schokoherzen – auch wenn es nicht stimmt, dass er von einer Koalition aus Süßwarenindustrie und Blumenverkäufern erfunden wurde. Tatsächlich steht am Anfang der Historie ein Gedicht, nämlich „Parlement of Foules“ (Das Parlament der Vögel) von Geoffrey Chaucer – und daran halten wir uns selbstverständlich gern: Anlässlich des Valentinstags haben 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Münchner Stadtbibliothek Gedichte eingelesen – auf Deutsch und Türkisch, auf Arabisch und Französisch, auf Russisch und Bairisch, auf Kroatisch und Kurdisch. Weiterlesen →

Ein Ort, an dem Gesellschaft stattfindet

blank

Ein Gespräch mit Dr. Arne Ackermann über Bibliotheken heute und morgen

Sie kamen im Januar 2013 als neuer Direktor an die Münchner Stadtbibliothek. Wie waren Ihre ersten beiden Jahre?
Ich habe viel gelernt und vor allem viel gestaunt: über die Qualitäten, über das Leistungsniveau und über die Bandbreite der Münchner Stadtbibliothek. Ich war erst wenige Wochen hier, als die Monacensia wegen Asbests vorzeitig geschlossen werden musste. Zugleich stellte sich zum wiederholten Mal die Frage nach einem Umzug der Stadtteilbibliothek Waldtrudering. Weiterlesen →