Reading Challenge 2020: Lesen verbindet!

Auch im Jahr 2020 wollen wir unsere und eure Perspektiven auf die Welt verschieben oder irritieren, wir wollen andere Blickwinkel einnehmen, über die Liebe, das Leben und das Lesen nachdenken, wir wollen gemeinsam mit euch Neues erfahren und vor allem Bücher entdecken, auf die wir anders vielleicht niemals gekommen wären.

Die Reading Challenge der Münchner Stadtbibliothek hat das Motto „Lesen verbindet!“, schlägt 12 Themen für 12 Monate vor und findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Mitlesen und mitreden ist ausdrücklich erwünscht! Wir tragen in jedem Monat mit einer kleinen Auswahl persönlicher Empfehlungen hier im Blog dazu bei, dass euch der jeweilige Stoff nicht ausgeht.

Eine Reading Challenge ist eine Liste mit Leseaufgaben, die es in einer vorgegebenen Zeit zu erledigen gilt – weil es Spaß macht und zum Lesen anregt! Denn Reading Challenges können viel bewegen: Sie erweitern Horizonte, motivieren zum Überschreiten von Grenzen – sowohl thematisch als auch quantitativ – und helfen, der eigenen Lektüre eine sinnvolle Struktur zu verleihen (ohne sie gleich bürokratisch verwalten zu müssen). Kurz gesagt: Have fun!

Und hier sind unsere Themen für das Jahr 2020:

Januar: über die Schule

Das Bildungssystem steht aktuell immer wieder unter Beschuss. Im Januar wollen wir deshalb Romane lesen, die von der Schule damals und heute erzählen. Vielleicht lernen wir dabei ja sogar etwas für die Zukunft?

Februar: unterwegs

Die Arten, wie wir uns durch die Welt bewegen, werden sich ändern (müssen). Was erzählt uns die Literatur übers Unterwegssein in früheren und heutigen Zeiten?

März: politisch

In München stehen Kommunalwahlen an. Wir wollen wissen: Was ist politische Literatur und was erzählt sie uns über den politischen Betrieb?

April: über die Natur

„Nature Writing“ heißt die Gattung der Stunde. Wer schreibt das und worum geht es da? Und wie kommt die Natur darin vor und weg?

Mai: türkisch

Alle Jahre im Mai feiert Europa sich selbst. Doch was geschieht an dessen Grenzen? Wir lesen türkische Literatur, um eine Ahnung davon zu bekommen.

Juni: afrodeutsch

„Deutsch sein und schwarz dazu“ lautet der Titel der Biografie des wohl berühmtesten Afrodeutschen Theodor Wonja Michael. Was gibt es außerdem?

Juli: digitales Leben

Unser Alltag ist längst digitalisiert – und immer öfter erzählt auch die Literatur davon und denkt darüber nach. Wir lesen Romane, die von der digitalen Gesellschaft handeln.

August: sportlich

Alle sehnen sich nach dem perfekten Körper – oder ist Sport doch Mord? Mal sehen, wie die Literatur von sportlichen Menschen und Tätigkeiten erzählt …

September: über München

München ist vielleicht literarisch nicht ganz so beliebt wie Berlin, aber doch alles andere als unterbelichtet. Wir lesen Romane, die von, über und aus München erzählen.

Oktober: obdachlos

Vor dem Verlust des Dachs über dem Kopf fürchten sich alle. Wie kann so etwas passieren? Und wie geht es dann weiter? In der Literatur ist das längst Thema.

November: über Mauern und Wände

Wände und Mauern strukturieren die Welt und beschränken unsere Wege. Von der deutschen Mauer bis zur unsichtbaren Wand: Wir lesen über echte und fiktionale Grenzen.

Dezember: über die Liebe

Zum Jahresende gibt es das liebste Thema von allen! Wir wollen wissen: Was macht die Liebe in Romanen?


Reading Challenge 2018

Reading Challenge 2019

Newsletter abonnieren!

5 Kommentare zu “Reading Challenge 2020: Lesen verbindet!

  1. Marlene on 18/12/2019 at 6:42 pm sagt:

    Freue mich auf die Reading Challenge und bin gespannt auf eure Empfehlungen

  2. Jule on 09/01/2020 at 2:16 pm sagt:

    Hallo, ich bin auf der Suche nach den vorgeschlagenen Büchern für Januar. Wo kann ich diese finden? Danke im Voraus und viele Grüße Juliane

    • Katrin on 09/01/2020 at 3:08 pm sagt:

      Liebe Juliane, unsere Tipps kommen morgen – in diesem Monat sind wir etwas im Verzug wegen des Relaunchs unserer Website. In Zukunft aber dann immer zum 1. des Monats 🙂 Herzlich, Katrin

  3. Pingback: Über München - Münchner Stadtbibliothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation