#faq, Folge 56

Wo gibt es Kino ohne Popcorn ?

Mittwoch- oder Donnerstagnachmittag, kurz vor drei Uhr in der Musikbibliothek der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig: Erwartungsvolle Stimmung, eine Menschentraube bildet sich, es muss etwas Besonderes los sein! Ich stelle mich dazu und frage nach. Des Rätsels Lösung heißt „LiteraKino“: Kino ohne Popcorn – aber auch ohne Eintrittsgeld. Viele Menschen kommen extra dafür jede Woche in die Bibliothek; viele von ihnen kennen sich bereits, denn sie treffen sich jede Woche im LiteraKino. Die Vorstellung beginnt um 15.30 Uhr im Film-Studio in der Musikbibliothek. Normalerweise stehen Literaturverfilmungen auf dem Programm, richtig schöne Klassiker wechseln sich ab mit spannenden Neuverfilmungen. In diesem Frühjahr steht alles unter dem Motto „Faust“, es gibt nicht nur Literaturverfilmungen sondern auch Filme zu den Themen Mythen der Welt, Hexen und Magier, Der Pakt mit dem Teufel, Gelehrte und Genies, Faust wie Fäuste.

Zusätzlich läuft an jedem zweiten Montag im Monat um 15.30 Uhr einer der Filme in englischer Originalsprache in „LiteraKino goes original“.

Es empfiehlt sich, früh da zu sein, denn bei diesem tollen Angebot ist das kleine, aber feine Kino oft schnell gefüllt. Reservierungen gibt es nicht – wer zuerst kommt, sichert sich einen schönen Platz im LiteraKino. Damit niemand leer ausgeht, laufen die Filme mehrmals im Monat, informieren kann man sich im ausliegenden Zweimonats-Programm oder im Veranstaltungskalender auf unserer Website.

Foto: Eva Jünger / Münchner Stadtbibliothek

Am Dienstag bietet die Filmreihe „Willkommen im Kino“ ein abwechslungsreiches Programm (nicht nur) für Deutschlernende, die gerne unterhaltsame Filme schauen. Die Vorstellung beginnt um 15.00 Uhr im Film-Studio. Hier werden europäische und amerikanische Filmklassiker gezeigt, die von großen Herausforderungen und dramatischen Neuanfängen erzählen, von ungewöhnlichen Freundschaften, von Helden und Antihelden. Zur Abwechsung läuft auch mal ein Animationsfilm, der gut für Familien mit Kindern geeignet ist. Kürzlich wurden die „Minions“ gezeigt, demnächst folgen Filme wie „Zurück in die Zukunft“, „Blues Brothers“ oder „Mr. Bean macht Ferien“. Auch hier ist der Eintritt frei (und es gibt auch kein Popcorn). Die Filme werden zur Unterstützung für Deutschlernende mit deutschen Untertiteln gezeigt. Sprachlernkurse und andere Gruppen sollten sich vorher anmelden, es gibt Reservierungen für Gruppen unter der E-Mail-Adresse stb.musikbibliothek.kult@muenchen.de.

Foto: Eva Jünger / Münchner Stadtbibliothek

Kino für Individualistinnen und Individualisten bietet die Musikbibliothek ebenfalls. Mit selbst ausgesuchter DVD melde ich mich an der AV-Theke mit gültigem Bibliotheksausweis an, bekomme einen Kopfhörer, und dann läuft der Film nur für mich in einer der Filmkabinen.

Beantwortet von Helga Schäfer, Musikbibliothek

 

Wenn auch Du eine Frage an die Münchner Stadtbibliothek hast, dann stelle sie uns einfach. Am besten gleich hier in den Kommentaren…

The following two tabs change content below.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close