Dauerhaft ist nur Veränderung

Doris Hoch 5: Neu eingetroffen im April

Regelmäßig stellt euch unsere Belletristik-Referentin Doris eine Auswahl lesenswerter Neuerscheinungen vor: bemerkenswerte Romane, jenseits von Bestsellerlisten und Amazon-Fünf-Sterne-Bewertung, die das Lesen lohnen, weil sie neue Perspektiven eröffnen, unerhörte Geschichten erzählen, Ausnahmen auf dem Buchmarkt darstellen. Für mehr Bibliodiversität und Vielfalt im Regal!

Ein Klick aufs jeweilige Cover führt in unseren Onlinekatalog zum Ausleihen oder Vormerken.

aus dem Niederländischen von Rainer Kersten, Liebeskind Verlag, 205 Seiten

Peter Terrin: Blanko

Viktor verliert bei einem brutalen Überfall seine Frau und ist nun allein für den gemeinsamen Sohn Igor verantwortlich. Doch angesichts der traumatischen Ereignisse wächst seine Sorge um Igors Wohlergehen von Tag zu Tag. Peter Terrin hat eine packende, mit groteskem Humor durchsetzte Parabel über unseren Kontrollwahn in einer zunehmend komplexen Welt geschrieben. Der Autor, 1968 im belgischen Tielt geboren, gehört zu den wichtigsten Stimmen der flämischen Literatur. Seine Werke wurden in über fünfzehn Sprachen übersetzt. „Eine intensive Geschichte hat Peter Terrin da geschrieben, wild und stringent, tragisch und komisch zugleich.“ (Frank Rumpel, SWR2)


blank
aus dem Belarusischen von Thomas Weiler, Literaturverlag Droschl, 123 Seiten

Volha Hapeyeva: Camel Travel

Mit unglaublicher Leichtigkeit erzählt der autobiografisch gefärbte Roman von einer Kindheit und Jugend in der zerfallenden UdSSR Ende der 1980er-, Anfang der 1990er-Jahre. In kurzen Kapiteln nähert sich Volha Hapeyeva kleinen und großen Themen, die in Schule, Familie und öffentlich ausgefochten werden. „Camel Travel“ ist der Debütroman der 1982 in Minsk geborenen belarusischen Autorin, Übersetzerin und promovierten Linguistin. „Die federleicht hingetupften Anekdoten und Reflexionen verbinden sich zu einem alles andere als nostalgisch verklärenden Erinnerungsbuch einer Kindheit, das bei aller Unerbittlichkeit des Urteils auch von leisem Witz durchzogen ist.“ (Antje Weber, SZ)


blank
aus dem Englischen von Silvia Morawetz, Luchterhand Verlag, 253 Seiten

Danielle McLaughlin: Dinosaurier auf anderen Planeten

In diesen Geschichten ist die Welt ebenso schön wie fremd. Männer und Frauen, Alt und Jung bewegen sich durchs Leben, wie ein Tourist ein fernes Land erkundet: aufmerksam, mit einer Mischung aus Staunen und Misstrauen. Danielle McLaughlin hat als Rechtsanwältin praktiziert, bevor sie mit 40 Jahren zu schreiben begann. Ihr Erzählungsband wurde 2019 mit dem Windham-Campbell Prize ausgezeichnet. Sie lebt im County Cork, Irland und schreibt an ihrem ersten Roman. „In McLaughlins elf erschütternd schönen Erzählungen erfahren die Frauen, die Männer, die Kinder, wie unendlich allein ein jeder ist unter der Schwärze des Himmels.“ (Ingrid Mylo, Badische Zeitung)


blank
aus dem Kroatischen von Klaus Detlef Olof, Folio Verlag, 161 Seiten

Ivica Prtenjača: Der Berg

Ein Mann aus der Kunst- und Verlagsszene lässt seinen bürgerlichen Alltag, Werbekampagnen und Vernissagen hinter sich und zieht sich einen Sommer lang auf eine kleine Adriainsel zurück. Er verdingt sich als Brandwächter auf einem Wachtturm, in Gesellschaft einzig von einem altersschwachen Esel und einem zugelaufenen Hund. Ein Roman über die Rückeroberung der Freiheit, die Möglichkeit der Veränderung und die Faszination des Mediterranen. „Ivica Prtenjača, 1969 in Rijeka geboren, erzählt in seinem ersten auf Deutsch übersetzten Buch angenehm unaufwändig von einer langsamen Entrückung.“ (Jörg Plath, Deutschlandfunk Kultur)


blank
aus dem Finnischen von Stefan Moster, mare Verlag, 543 Seiten

Olli Jalonen: Die Himmelskugel

1679. Mitten im Atlantik, auf der Insel St. Helena, träumt der achtjährige Angus einen großen Traum: Er will in die Fußstapfen des Sternenforschers Edmond Halley treten und dessen Gehilfe im fernen London werden. Als es unter dem tyrannischen Gouverneur zu Unruhen kommt, rückt die Erfüllung von Angus’ Traum unverhofft näher… Olli Jalonen, 1954 in Helsinki geboren, zählt zu den bedeutendsten Autoren Finnlands. „Der preisgekrönte finnische Autor legt mit „Die Himmelskugel“ einen spannenden wie brillant geschriebenen Wissenschafts- und Abenteuerroman vor, der seine Leser in die Geburtsstunde der Aufklärung entführt.“ (Camillo Kupke, Märkische Oderzeitung)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation