Lesezeichen 06/05: Die Literaturklicks der Woche

Ab sofort empfehlen wir euch hier an dieser Stelle die besten Texte im Netz, die von der Literatur der Gegenwart berichten. Denn die ist spannend wie nie zuvor! Und versprochen: Wir referieren hier keine Debatten oder Rezensionen, sondern weisen euch vor allem auf Texte hin, die zum eigenständigen Weiterdenken über die Literatur in Gegenwart und Zukunft anregen.


#comics

Monster or Marvel? A Disabled Life in a Superhero Universe


#digital_dichten

Poem Portraits: Ein neues, künstlerisches Google-Experiment zum Mitmachen


#socialmedia

How SparkNotes‘ social media accounts mastered the art of meme-ing literature

By Nicole Gallucci

Most millennials know SparkNotes as the ultimate no-nonsense study buddy, but today’s students not only receive help with schoolwork from the website, they get high-quality entertainment, too.
SparkNotes remains a crucial tool for text comprehension — full of study guides and supplemental resources on english literature, philosophy, poetry, and more. But over the past two years it’s also become a source of some of the internet’s most quick-witted, thought-provoking, and ambitious memes.

https://mashable.com/article/sparknotes-twitter-instagram-literature-memes/?europe=true


#socialmedia

Belügt euch nicht!

Von Anne Ameri-Siemens

Wir haben die junge Generation verraten. Wir brauchen eine Revolution, die uns vom Internet befreit. Und wir müssen unsere Freiheit verteidigen. Ein Gespräch mit der britischen Schriftstellerin Zadie Smith.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/die-britische-schriftstellerin-zadie-smith-im-interview-ueber-internet-brexit-und-die-junge-generation-16170464.html


#games

Why I Love Notebooks in Video Games

By Paul Walker-Emig

In Discworld Noir, they help untangle puzzles. In Red Dead Redemption 2, they flesh out the central character. Is the notebook gaming’s most powerful narrative tool?

https://www.theguardian.com/games/2019/apr/29/why-i-love-notebooks-in-video-games-red-dead-redemption-2-discworld-noir


#games

Warum der Mai in der deutschen Literatur überpräsent ist

Von Frank Fischer

Warum schwärmen wir Deutschen so gerne vom Mai? Ein Datenanalyseprogramm hat 3000 Werke von Dichtern und Denkern durchsucht und Erstaunliches über die Bedeutung der Monate herausgefunden.

https://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article192916211/Datenanalyse-Warum-der-Mai-in-der-deutschen-Literatur-ueberpraesent-ist.html


The following two tabs change content below.

Katrin

Als Kind wollte ich Bibliothekarin oder Journalistin werden - nach dem Literatur-Studium entschied ich mich zunächst für Letzteres. Um dann doch wieder in einer Bibliothek zu landen: Seit 2015 bin ich in der Münchner Stadtbibliothek verantwortlich für die digitale Kommunikation (und damit auch für dieses Blog hier). Mein großes literarisches Interesse gilt (zumindest aktuell) der postkolonialen Literatur, vor allem vom afrikanischen Kontinent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close