Zu Besuch bei der Büchertram

Von Siegfried Kalus

Die Tram der Wanderbücherei im Jahr 1930

Die Tram der Wanderbücherei im Jahr 1930

Meine Bücherbus-Kollegin Katharina und ich waren neulich im MVG-Museum, um uns unsere alte Büchertram anzusehen, die jetzt – nach 43 Jahren im  Exil im Straßenbahnmuseum Hannover – wieder in ihre Heimat zurückgekehrt ist. Leider ist das alte Gefährt in den vergangenen 30 Jahren auf einem Depotgelände des Museums bei Wind und Wetter immer draußen gestanden. Dementsprechend ramponiert sieht die Tram aus. Da muss noch ganz viel Renovierarbeit reingesteckt werden, aber die Betreiber wollten dieses besondere Gefährt doch schon einmal herzeigen. Leider kann man nicht hineingehen und fotografieren, das hätte uns natürlich auch sehr interessiert. Vermutlich ist alles zu baufällig, und man würde womöglich durch den Holzboden brechen. Immerhin wurde dieser Tramwagen bereits 1912(!) gebaut, 1927 aussortiert und anschließend zur Büchertram umgebaut.

Die erste Fahrt war am 13. Februar 1928 zur Haltestelle Alpenplatz in Giesing. Die Büchertram blieb tatsächlich bis April 1970 ununterbrochen im Einsatz – also 42 Jahre! Danach wurde sie stillgelegt, und da man in München keine Verwendung dafür hatte, schließlich 1971 für den symbolischen Preis von 1 DM an das Straßenbahnmuseum Hannover verkauft. Diese Büchertram war einzigartig in Europa, sonst gab es nur noch in Budapest in den 1950ern mal einen einjährigen Versuch mit einer solchen Tram.

So geht es der Tram aktuell:

img_6037

img_6023

img_6031

img_6020

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation