Warum nicht mal swisscowen?! Sieben alternative Suchmaschinen

Im Grunde kann ich Google nur gratulieren: Die Firma hat es geschafft, ihre Suchmaschine so zu etablieren, dass alle Welt inzwischen nicht mehr im Internet sucht, sondern googelt. Google kann viel und Google weiß viel. Aber das soll kein Artikel werden, der vor den Gefahren des Internets warnt und mit dem moralischen Zeigefinger wedelt. Ich habe nur in etlichen Gesprächen gemerkt, dass heute kaum noch jemand eine Alternative zu Google kennt. Dabei gibt es unglaublich gute Suchmaschinen, die ihr zumindest als Option im Hinterkopf behalten solltet.


startpage

Startpage bezeichnet sich selbst als die diskreteste Suchmaschine der Welt. Der Ablauf ist folgender: Ich tippe eine Suchanfrage ein, Startpage schickt die Anfragen an Google; Google sieht nicht, wer hinter der Anfrage steckt, liefert aber die Treffer. Ich bekomme also Google-Ergebnisse, ohne selbst mit meinen persönlichen Angaben zahlen zu müssen.

Da der Name startpage zunächst keine Rückschlüsse über seine Herkunft gibt, sei noch kurz erwähnt: Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Niederlanden, insofern ist auch das europäische Datenschutzgesetz gewährleistet.

Was mich als einziges stört – aber das ist jetzt sehr subjektiv – ist die optische Gestaltung der Startseite und der Ergebnisse. Mit ein bisschen Übung kann ich aber irgendwann sicher darüber hinwegsehen.


duckduckgo

Direkt auf der Startseite bekomme ich den Hinweis, dass diese Suchmaschine keine Nutzerdaten sammelt und mich auch nicht mit Werbung verfolgt – was zunächst einmal sehr sympathisch klingt. (duckduckgo ist – soviel sei aber am Rande erwähnt – eine amerikanische Suchmaschine und im Zweifelsfall wären unsere Daten nicht so sicher wie im europäischen Raum.)

Meine Test-Suchanfragen liefern gute Ergebnisse, und auch die optische Aufbereitung stimmt, deshalb stelle ich euch duckduckgo auch gerne hier vor. Oft wird nach einer Suchanfrage im oberen Bereich rechts die Anfrage in einer sogenannten zero-click-box beantwortet, d.h. es wird versucht via Wikipedia-Zitat die Suchanfrage in einem Satz zu beantworten – ohne dass ich lange durch Artikel klicken muss.

Mich hat abschließend noch interessiert, was es mit dem Namen duckduckgo auf sich hat. Angeblich ist dem Gründer der Name einfach so eingefallen, und er fand ihn gut. Da wir uns ungewöhnliche Namen gewöhnlich leichter merken können, ist die Namensgebung vielleicht gar nicht so schlecht.


Qwant

Qwant ist insgesamt die Suchmaschine mit der interessantesten Trefferaufbereitung. Auch hier werde ich direkt auf der Startseite darauf hingewiesen, dass keine Nutzerdaten gespeichert werden. Ich kann links zunächst einmal einstellen, dass ich in „allem“ suchen möchte und bekomme dann sehr schön aufgeteilt oben Bilder zu meiner Suchanfrage und auch hier eine zero-click-Antwort.

Die Ergebnisse unten sind getrennt in Fundstellen im Internet, in Nachrichten und in Social-Media (d.h. vor allem Twitterzitate). Das verschafft mir einen schnellen und schönen Eindruck über meine Suchanfrage, und ich kann mich anschließend auf eine Suchrichtung „spezialisieren“.

Qwant war unsprünglich eine rein französische Suchmaschine, die mittlerweile auch auf Deutsch verfügbar ist.


swisscows

Auch die Schweizer Kühe, die es noch gar nicht so lange gibt, versprechen keine Überwachung und keine Datenspeicherung. Die Server stehen – wie der Name schon sagt – alle in der Schweiz. Gut gemacht ist bei dieser Suchmaschine die Tagcloud (zu deutsch: Schlagwortwolke), mit deren Hilfe man seine Suche sehr schnell verfeinern kann.

Suche ich beispielsweise die „Münchner Stadtbibliothek“ werden mir neben den Ergebnissen auch weitere Begriffe zur Suche abgebildet, die ich einfach anklicken kann, um beispielsweise direkt zum Gasteig oder zur Onleihe zu gelangen. Das erleichtert die Suche gerade auch auf Tablets oder Smartphones, denn es erspart mir weiteres Wörter-Eintippen. Die Bilder- und Videosuche kann zwar meiner Meinung nach noch deutlich optimiert werden, insgesamt ist swisscows aber inzwischen meine Lieblingssuchmaschine.


Natürlich gibt es auch Suchmaschinen mit einem ganz anderen Hintergrund. Wer beispielsweise mit jeder Suchanfrage Geld spenden möchte, kann www.ecosia.org oder www.benefind.de nutzen. Wer endlich Alternativen zu seiner Lieblingsmusik sucht, ist bei www.liveplasma.com richtig. Nachdem ich einmal angefangen hatte, nach Suchmaschinen zu suchen, bin ich über immer mehr davon gestolpert. Etliche stecken noch in den Kinderschuhen, und viele davon werden aus den Kinderschuhen vielleicht nie herauswachsen.

Da ich mich zwar gerne mit Suchmaschinen beschäftige, aber kein Technikfreak bin, kann ich leider nicht überprüfen, ob alle vorgestellten Seiten, die Anonymität und Datenschutz versprechen, das auch einhalten. Bei meiner Recherche bin ich immer wieder über den folgenden Tipp gestolpert: Nutzt mehrere Suchmaschinen! Verteilt eure Suchanfragen auf mehrere Schultern. Teilt nicht einer Maschine alles mit, sondern eure Anfragen auf! Und wer weiß, vielleicht wird ja swisscowen oder qwanten auch irgendwann ein Synonym sein für das Suchen im Netz.

Featured Image: Evan Kirby / Unsplash

The following two tabs change content below.

Birgit

Ich lasse mir gerne gute Geschichten erzählen, egal ob durch einen Roman oder einen Spielfilm (Letzteres bevorzugt auf der großen Leinwand eines Kinos) – typische Hobbys eines Bibliotheksmitarbeiters also. Wenn es dann in den erzählten Geschichten noch in die 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts geht, ist damit ein weiteres meiner Steckenpferde abgedeckt. Außerdem lese ich gerne Sachbücher, die mir gekonnt Fakten erklären, sei es zu Geschichte, Kunst oder unnützem Wissen. Und wenn dann noch Zeit bleibt: Musik hören, backen, fotografieren, unterwegs sein …

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close