Vier Fragen an: Judith Reiter

Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr: Unser Veranstaltungsprogramm ist umfangreich und vielfältig, gleichsam täglich könnt ihr neue Menschen und Ideen entdecken. Damit ihr unsere Gäste ein bisschen besser kennenlernen könnt, stellen wir sie hier im Blog mit unserem Fragebogen vor. Heute: die Künstlerin Judith Reiter, deren Ausstellung STADT LAND MENSCH noch bis 10. September in der Stadtbibliothek Neuhausen zu sehen ist.

1. Stellen Sie sich bitte kurz vor.

Ich bin freischaffende Künstlerin und lebe in München. In meiner Malerei geht es um das Hier und Jetzt und das zentrale Objekt in meiner Malerei ist der Mensch.
Mein Motto ist ein Zitat von Woody Allen: „Schönheit hilft einem, durchs Leben zu kommen.

Judith Reiter (Foto: privat)

2. Können Sie uns ein Buch empfehlen?

„Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara
Das Buch hat mich sehr gefesselt. Es geht um Freundschaft und schweres Leid, kein leichtes Buch.

3. Was verbinden Sie mit Bibliotheken?

Diese unendliche Auswahl an Büchern, die ich anfassen kann, reinlesen. Hier könnte ich Stunden verbringen.

4. Und wie geht es mit der Welt weiter?

Da früher vieles schlechter war, wird es in der Zukunft immer besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation