Vier Fragen an: Christian Wegscheider

Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr: Unser Veranstaltungsprogramm ist umfangreich und vielfältig, gleichsam täglich könnt ihr neue Menschen und Ideen entdecken. Damit ihr unsere Gäste ein bisschen besser kennenlernen könnt, stellen wir sie hier im Blog mit unserem Fragebogen vor. Heute: der Pianist Christian Wegscheider, der den zehnten Geburtstag des Neuhauser Trafos auf mehrfache Weise musikalisch begleitet.(Wer sind Sie und was machen Sie?)

1. Stellen Sie sich bitte kurz vor.

Mein Name ist Christian Wegscheider. Ich bin Jazzpianist – im weitesten stilistischen Sinne.

Christian Wegscheider (Fotos: Steve Haider)

2. Können Sie uns ein Buch empfehlen?

„Wilde Schwäne“ von Yung Chang (original englisch)

Jung Chang stellt das Leben ihrer Familie in China von der Kaiserzeit bis zum ausgehenden 20.Jhdt anhand ihrer Großmutter, Mutter und sich selbst dar. Die Verbindung von persönlichen Schicksalen mit politischen und soziologischen Entwicklungen fand ich sehr gelungen und packend.

3. Was verbinden Sie mit Bibliotheken?

Ein Rückzugsort für Menschen aus Kommerz und Oberflächlichkeit.

4. Und wie geht es mit der Welt weiter?

Wenn ich das wüsste, würde ich es für mich behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation