Vier Fragen an …
Stephan Zinner

Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr: Unser Veranstaltungsprogramm ist umfangreich und vielfältig, gleichsam täglich könnt ihr neue Menschen und Ideen entdecken. Damit ihr unsere Gäste ein bisschen besser kennenlernen könnt, stellen wir sie hier im Blog mit unserem Fragebogen vor. Heute: Stephan Zinner, der zusammen mit Stefan Leonhardsberger am 16. Mai in der Stadtbibliothek Neuhausen zu Gast sein wird. Das Thema: Kaffee und Bier.

1. Stellen Sie sich bitte kurz vor.

Mein Name ist Stephan Zinner, geboren Trostberg in Oberbayern. Ich bin 184cm groß und wiege 92 Kilo. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Mein Lieblingsgericht sind Schinkennudeln. Ich bin Schauspieler, Schiebertänzer, Kabarettist und Musiker … malen kann ich nicht.

Foto: Gerald von Foris

2. Können Sie uns ein Buch empfehlen?

„Gelächter von Außen“ von Oskar Maria Graf muss man lesen, weil es einfach wahnsinnig gut ist.

3. Was verbinden Sie mit Bibliotheken?

Meinen ersten Kuss. Hinter dem Sachbücherregal in der Stadtbücherei Trostberg. Und ich liebe die Szene in „Indiana Jones 3“, wenn der Mitarbeiter die Bücher abstempelt und es donnert so schön!

4. Und wie geht es mit der Welt weiter?

Ich bin optimistisch, dass sich die Guten durchsetzen … aber leicht wird es nicht …

Alle Interviews der Reihe „Vier Fragen an“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation