Tag Archiv: Münchner Autoren Und Autorinnen

Dagmar Leupold: Weltbürgerin, Romancière, Poétesse

Buchdeckel vom ersten Lyrikband von Dagmar Leupold: Wie Treibholz. Gedichte (1988).

Wir gratulieren Dagmar Leupold zu ihrem 65. Geburtstag und stellen sie Euch in unserer Reihe „Schätze der Monacensia“ vor. Wie war ihr Werdegang? Was zeichnet ihre Schriften aus? Warum irritierte ihr Roman „Lavinia“? Christine Hannig, unsere Bibliothekarin, gibt einen kleinen Einblick.

Weiterlesen →

Hans Pleschinski: „Der Wind frischte auf.“ – Erster Satz | #monliest

Der erste Satz von Hans Pleschinski "Der Wind frischte auf"

„Wenn Sie jetzt ein Buch schreiben würden, wie würde der erste Satz lauten?“ 

Das haben wir die Münchner Autorinnen und Autoren gefragt. Der Schriftsteller Hans Pleschinski hat uns nicht nur den ersten Satz seines nächsten Romans verraten, sondern uns auch einen wunderbaren Text über literarische Anfänge geschickt. Lest, was er über sein neues Buchprojekt verrät und warum Hans Pleschinski findet, dass man jetzt erst recht keine Romane über Corona schreiben sollte.

Weiterlesen →