Couchrebels und Gangster

Cinema Iran: Ausstellung und Eröffnungsfilm

Mit der Eröffnung der Foto-Ausstellung „Iran: Generation Post-Revolution“ von Kaveh Rostamkhani begann gestern das sechstägige Filmfestival Cinema Iran in der Münchner Stadtbibliothek. Die Bilder von Rostamkhani porträtieren eine Generation von jungen Frauen und Männern, die gerne als „couchrebels“ bezeichnet werden, weil sie, als Nachgeborene der Islamischen Revolution von 1979, den Glauben an tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen verloren haben und zugleich in stetiger Furcht leben, ihres gehobenen Lifestyles verlustig zu gehen und wie ihre syrischen Altersgenossen als „lost generation“ zu enden. Weiterlesen →

Riskantes Spiel mit den Synapsen

blank

„Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter“ (Game)

Es ist noch keine zwei Jahre her, als mein Allerliebster etwas mit nach Hause brachte, das zwei seiner „Lieblings-“ miteinander verknüpfen sollte: Seine Lieblingsfrau und sein Lieblingshobby, Gaming. Da er ein schlauer Mann ist und sich mein Faible für Sherlock Holmes zunutze machte, ging der Plan auf: Ich war völlig begeistert von „Sherlock Holmes: Crimes & Punishments“. Seit Anfang Juni gibt es einen neuen Teil der Serie, den ich natürlich sofort spielen musste!

Weiterlesen →

Witwe Malone und Gaelic Football

blank

Hannah O’Brien: „Irisches Verhängnis“ und „Irisches Roulette“

Verbrechen sind in Irland keineswegs unbekannt, auch wenn die Krimis der Autorin Hannah O’Brien eher beschaulich daher kommen. Doch gerade das macht ihren Reiz aus. Weiterlesen →

Digital tut gut

blank

Über Digitalisierung und Teilhabe in Bibliotheken

Vorige Woche hat das Münchner Netzwerk Kulturkonsorten ein einwöchiges Afterworkcamp veranstaltet (mehr dazu hier), bei dem ich auch eine Session abgehalten habe. Und heute stolpere ich über die Blogparade #webseidank, an der wir als Institution nicht teilnehmen können, wenn ich das richtig verstehe. Aber da ich schon lange etwas über dieses Thema schreiben wollte – der Titel meiner Session auf dem Afterworkcamp lautete: „Digitalisierung und Diversität“ –, nehme ich die Blogparade wenigstens zum Anlass, das endlich auch zu tun: über die schönen Folgen zu schreiben, welche die Digitalisierung, Web sei Dank, für Bibliotheken hat. Weiterlesen →