Lesezeichen 03/08: Die Literaturklicks der Woche

Alle Woche wieder: die besten Texte aus dem Netz über die Literatur in Gegenwart und Zukunft. Diesmal mit Walen, Strichpunkten sowie guten Nachrichten aus Griechenland und Mali.


Historisch & Erotisch

Ferkel in Rüstungen
Das Mittelalter hatte eine reiche Auswahl an erotischer Literatur

Da redet seine Gespielin einem vertrottelten Ritter ein, Frauen würden einen Mann am meisten lieben, wenn er keinen „Zagel“ (Penis) hätte. Daraufhin unterhält sich der Ritter mit seinem Penis über die weitere Vorgehensweise. Schließlich schneidet er ihn ab und versteckt ihn unter der Treppe eines Nonnenklosters.

Lesen!


Lady Chatterley’s legal case: how the book changed the meaning of obscene

Now, almost 60 years later, the trial remains the landmark case in British obscenity law, and its wider cultural and historic significance was demonstrated earlier this year.

Lesen!


Moby Dick

Die Mär vom Wal, der ein Berg war

Ein Besuch in Herman Melvilles Haus „Arrowhead“ stellt alles infrage, was man über den Autor von „Moby Dick“ zu wissen glaubte.

Lesen!


Subversive, queer and terrifyingly relevant

Six reasons why Moby-Dick is the novel for our times

Lesen!


Digitales

Diese Literatur-Stars dichten auf Instagram

Die Lyrik erlebt ihre Renaissance – ausgerechnet im Internet. Die digitalen Dichterinnen sind jung und schreiben gern über Liebe und Selbstfindung.

Lesen!


Existiert #Metameyer wirklich?

Ein Schriftsteller, weiß, männlich, mittelalt, zudem mit verdächtigem Namen, sorgt im Internet für Diskussionen.

Lesen!


Semikolon

The Birth of the Semicolon
Von Cecilia Watson

The semicolon was born in Venice in 1494. It was meant to signify a pause of a length somewhere between that of the comma and that of the colon, and this heritage was reflected in its form, which combines half of each of those marks.

Lesen!


„My Teachers Said We Weren’t Allowed To Use Them.“
Interview mit Cecilia Watson

Consider the semicolon. It’s beloved by some and assailed by others; in the annals of punctuation lore, no other symbol has sparked as much debate.

Lesen!


Und noch drei Listen

From Bag End to Babel: Top 10 libraries in fiction

Lesen!


18 Men Who Need To Be Banned From Writing Female Characters Forever

Lesen!


What About Reader’s Block?
Imagining all the reasons you might not make time for your book.

Lesen!


Zukunft

Mit einem Buchhandel aus der Not

Griechenlands Sozialstaat kann Bedürftige oft nicht auffangen. Leonidas Koursoumis rettete sich selbst aus der Obdachlosigkeit – mit Büchern.

Lesen!


Voltaire lesen in Timbuktu

Zwar hatte eine Militäroffensive die Stadt nach nur einem Jahr wieder befreit, dennoch wirkte die Besatzung nach. Junge Menschen praktizieren nun den kulturellen Widerstand: Sie lesen.

Lesen!


The following two tabs change content below.

Katrin

Als Kind wollte ich Bibliothekarin oder Journalistin werden - nach dem Literatur-Studium entschied ich mich zunächst für Letzteres. Um dann doch wieder in einer Bibliothek zu landen: Seit 2015 bin ich in der Münchner Stadtbibliothek verantwortlich für die digitale Kommunikation (und damit auch für dieses Blog hier). Mein großes literarisches Interesse gilt (zumindest aktuell) der postkolonialen Literatur, vor allem vom afrikanischen Kontinent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close