Lesestart: Gute Bücher für Dreijährige! (Teil 2)

Bereits vor zwei Wochen haben wir eine Auswahl der verwendeten Bilderbücher des Lesestart-Aktionsprogramms vorgestellt. Heute folgen weitere Lesestart-Bücher, die ebenfalls sehr gut für Dreijährige geeignet sind, inklusive der Tipps, was man damit außer Vorlesen noch so anfangen kann …

Ein Klick auf den Titel führt euch in unseren Onlinekatalog zum Ausleihen oder Vormerken.

Bilderbücher erleben … mit allen Sinnen

Susanne Straßer: So weit oben

Hier unten ist der Bär, er hat Hunger. Da oben ist der Kuchen: schön, süß und unerreichbar. Diese Geschichte hat begonnen, bevor das Buch aufgeschlagen ist, und schon die Kleinsten erfassen das ganze Drama mit einem Blick. Aber da kommt schon das Schwein, dann der Hund, der Hase, das Huhn und der Frosch. Der alte Trick funktioniert: Auf jeder dicken Pappseite wächst sie höher, die lustige, wackelige Räuberleiter…!

Vor dem Vorlesen der Geschichte werden anhand von Bildern die einzelnen Tiere und Figuren benannt und besprochen, was für ein Geräusch das Tier macht oder wie das Kind des Tieres heißt usw. Die Bilder kommen erneut zum Einsatz, damit die Kindern nach dem Vorlesen die Geschichte ohne Buch nacherzählen können – welches Tier war das Erste? Wer kam als nächstes? So werden die Kinder zum Sprechen animiert und die Geschichte gemeinsam wiederholt.

Peter Hammer Verlag, 22 Seiten


Tom Fletcher: Kleines Monster, komm da raus!

Oh nein: Ein kleines blaues Monster ist im Bilderbuch! Wir müssen es verscheuchen: schütteln, kitzeln, drehen, laut rufen … da wird es ihm doch zu ungemütlich, das Monster verschwindet aus dem Buch. Doch jetzt ist es im Kinderzimmer (oder bei uns: in der Bibliothek), da kann es nicht bleiben. Schnell, rufen wir es zurück! Am Schluss ist das süße Monster müde und schläft ein.

Mit verschiedenen Möglichkeiten kann die Geschichte des kleinen Monsters eingeführt und vermittelt werden: Monsterköpfe jagen, Schnitzeljagd mit Monsterspuren oder Monsterbahnen.

cbj, 32 Seiten, illustriert von Greg Abbott


Sophie Schmid: Hase Hugo hat Schluckauf

Die Nerven im Brombeerhain liegen blank: Hase Hugo geht allen mit seinem Schluckauf tierisch auf die Nerven. Also versuchen seine Freunde, ihm den wieder auszutreiben. Doch was tun, wenn jedes Hausmittel versagt? Glücklicherweise hat Mitzi Eichhorn die rettende Idee …

Gemeinsam mit den Tieren des Buchs versuchen die Kinder den Schluckauf los zu werden: ob Luft anhalten, Wasser trinken, Kopfstand oder Zunge heraus ziehen. So macht die Geschichte gleich noch mehr Spaß!

Tulipan Verlag, 36 Seiten


Harald Redmer: Rudi fährt los

Rudi und Mama fahren mit den Rädern zu Oma. Dabei müssen sie gut aufpassen, denn auf der Straße ist viel los. Mit vielen Klappen, Schiebern und witzigen Details.

Das Thema Fahrzeuge ist sehr beliebt bei Kindern. In diesem Buch lernen sie gleich mehrere kennen. Zum Einstieg in das Thema benennen die Kinder diese, und am Schluss steht eine kleine Bobbycar-Fahrt durch die Bibliothek.

Arena Verlag, 12 Seiten, illustriert von Catharina Westphal


Richard Byrne: Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen

Bella geht mit ihrem Hund spazieren – und plötzlich ist er spurlos verschwunden. Was ist geschehen? Kann es etwa sein, dass das BUCH den Hund gefressen hat?! Zum Glück kommt Hilfe angebraust, ein Hunderettungsdienst, die Feuerwehr und sogar die Polizei … doch alle ereilt dasselbe Schicksal. Da können nur noch die Leser_innen helfen und durch beherztes Schütteln des ungezogenen Buchs dafür sorgen, dass die Geschichte weitergeht. Schließlich plumpsen die Verschlungenen wieder heraus und alles kann seinen gewohnten Gang weitergehen. Obwohl … alles?

Ein Buch, das zum Mitmachen einlädt und daher perfekt für Kinder und Lesestart geeignet ist.

Beltz & Gelberg, 32 Seiten


Michael Bayer: Wenn kleine Tiere Schnupfen haben

Auf dem Bauernhof werden einige Tiere krank und werden von den Mäusen verarztet. Das Schwein hat z.B. Bauchschmerzen, die Kuh Schnupfen, der Biber Zahnschmerzen, und der Bär und die Eule sind zusammengestoßen und haben jeder eine Beule. Am Ende geht es allen Tieren wieder gut und sie feiern zusammen.

Krank wieder jede/r mal, auch die Tiere. Mit einem Arztkoffer werden verschiedene Mittel gegen Krankheit entdeckt und besprochen, z.B. Pflaster, Fieberthermometer oder Verbände.

Ravensburger Buchverlag, 14 Seiten, illustriert von Bernd Penners

Bilderbücher erleben … digital und spielerisch

Axel Scheffler: Pip und Posy – Ein schöner Wintertag

Pip und Posy spielen gern im Schnee und Schlittenfahren macht ihnen großen Spaß. Aber was für einen Schneemann sollen sie bauen? Pip will einen Hasen und Posy unbedingt eine Maus.

Mit zwei Wimmelbildern aus der Geschichte werden die beiden Figuren eingeführt und kleine Details der jeweiligen Bilder entdeckt. Nach dem Vorlesen der Geschichte wird die dazugehörige App (leider nur für Apple-Geräte) gemeinsam angeschaut, und die Kinder können zum Schluss selber spielen und ausprobieren.

Carlsen Verlag, 26 Seiten

Bilderbücher erleben … mit Orff-Instrumenten

Julia Donaldson: Der Grüffelo

Die kleine Maus geht im Wald spazieren. Fuchs, Eule und Schlange versuchen sie zu fangen und zu fressen. Listig erfindet die Maus den schrecklichen Grüffelo, der alle ihre Feinde in die Flucht schlägt. – Die Geschichte vom Grüffelo (der dieses Jahr übrigens schon 20 Jahre alt wird!) kennen viele Kinder und deren Eltern. Beim Lesestart wird das Buch mit Orff-Instrumenten musikalisch umgesetzt und erzählt. Jeder Figur wird ein oder mehrere Instrumente zugeordnet und gemeinsam wird die Geschichte so erzählt und gespielt.

Beltz & Gelberg, 28 Seiten, Illustrationen von Axel Scheffler

 

Damit verabschieden wir uns für dieses Jahr vom Lesestart und freuen uns auf alle, die im kommenden Jahr wieder oder zum ersten Mal dabei sein werden.

The following two tabs change content below.
Schon allein wegen meiner beruflichen Tätigkeit liebe ich Bilderbücher, lese gerne Jugendromane und schaue total gerne Animationsfilme. Aber nicht nur solche Filme – ins Kino gehe ich mindestens zwei- bis dreimal im Monat, und ich leihe selbstverständlich fleißig DVDs und Blurays in meiner Bibliothek aus. Darum empfehle ich hier im Blog gerne tolle neue Bilderbücher, interessante und unterhaltsame Jugendromane sowie Filme, die man gesehen haben sollte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close