#faq, Folge 9

Wie kommen die Bücher vom Magazin in die Bibliothek?


Sie sind klein, eckig, knallrot und fahren lautlos durch die Stadtbibliothek Am Gasteig. Gemeint sind die Behälter des Telelifts, die Kinder wie Erwachsene gleichermaßen faszinieren, weil sie wohl an Spiel und Eisenbahn erinnern. Für die Bibliothek ist dieses Transportsystem ein sehr praktisches und unentbehrliches Arbeitsmittel, das die bestellten Medien aus dem Magazin ans Tageslicht bringt, damit sie für die Leserinnen und Leser zeitnah bereitgestellt und dann ausgeliehen oder eingesehen werden können.

telelift

Das rund 450 m lange Streckennetz des Telelifts auf einen Blick

Die Behälter des Telelifts fahren auf insgesamt fast 500 m Schienen, die im ganzen Haus verlegt sind, teilweise auch an der Decke oder in einem Tunnel. An den einzelnen Ausgabestellen sind Endstationen, intern Bahnhöfe genannt, die durch einen Zahlencode gekennzeichnet sind. Diesen Zahlencode kann man auf den Telelift-Behältern mit zwei Schiebern einstellen und damit findet der Behälter zielsicher den Weg zum Empfänger. Als Empfänger sollte man dafür sorgen, dass die Station nicht überfüllt ist und die geleerten Behälter regelmäßig wieder wegschicken. Bei einer überfüllten Station kann ein Behälter nicht mehr einfahren und kreist dann im System, was wenig sinnvoll ist. Es gibt im Magazin auch einen Bahnhof für Behälter, die gerade nicht gebraucht werden. Von dort kann man einen leeren Behälter bei Bedarf anfordern.

Damit es nicht zu Störungen kommt, wird die Anlage regelmäßig gewartet und es dürfen nur Bücher, Post oder Zettel eingelegt werden. Es ist wie bei jeder Eisenbahn: Jedes kleine Hindernis auf den Schienen, zum Beispiel eine Büroklammer, kann einen technischen Defekt auslösen und die ganze Anlage lahmlegen.

Man kann also sagen, in der Stadtbibliothek Am Gasteig gibt es eine „Mini-Eisenbahn“, die ungeheuer praktisch ist.

Beantwortet von Ulrike Saathoff, Stadtbibliothek Am Gasteig

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation