#faq, Folge 38

Ich habe ein Bibliotheksbuch verloren – was nun?

Klar, ein Buch zu verlieren, findet niemand toll – aber das kann wirklich jedem mal passieren! Wenn also eines der Werke der Münchner Stadtbibliothek nicht mehr den Weg zu uns ’nach Hause‘ findet, sondern sich in S- oder U-Bahnen auf Abenteuerreise begeben, einen tollkühnen Sprung in die Badewanne nicht überlebt hat oder Liebesbekundungen von Haustieren ihre Spuren darauf hinterlassen haben, dann meldet euch einfach so schnell als möglich bei uns. Egal ob telefonisch, per Mail oder persönlich – jedenfalls am besten, bevor die Leihfrist abgelaufen ist und Versäumnisgebühren anfallen.

In der Bibliothek wird das Buch dann mit einem entsprechenden Vermerk versehen, den ihr auch selbst im Benutzerkonto in der Übersicht sehen könnt. Ab diesem Zeitpunkt ist der Titel nicht mehr bei den normalen Ausleihen aufgeführt, sondern bei „Verlust zeigen“ aufgelistet. Dort findet sich auch ein Hinweis, dass ihr ein Schreiben von der Stadtbibliothek erhalten werdet. Aber das teilen wir euch natürlich auch vorher schon persönlich mit.

In der Bibliothek geht es nun so weiter: Es wird ein Ersatztitel ausgesucht, und per Brief wenden wir uns an euch mit den genauen Angaben und der Aufforderung, dieses Buch zu kaufen und bei uns abzugeben. Für das Besorgen des Buches räumen wir selbstverständlich ein paar Wochen Zeit ein.

Wichtig ist, dass der im Brief genannte Termin eingehalten wird, weil die offene Forderung nach Ablauf dieser Frist an das Kassen- und Steueramt weitergeleitet und dort bearbeitet wird. Das bedeutet, dass ihr anschließend alle weiteren Briefe und Forderungen vom Kassen- und Steueramt erhalten würdet und die dortigen KollegInnen eure Ansprechpartner wären.

Für die Einarbeitung des Ersatzbuches fällt eine zusätzliche Pauschale von 5,00 € an: Das verwenden wir dafür, dass das Buch wieder sein übliches „Bibliotheksgewand“ mit Folie, Schildern und Aufklebern bekommt. Manchmal kann es vorkommen, dass man nicht in der Lage ist, das Buch selbst zu besorgen. Dann könnt ihr den Buchwert auch in der Bibliothek begleichen; allerdings fallen die Bearbeitungsgebühren dann etwas höher aus (8,00 €).

Dieses Procedere gilt natürlich nicht nur für Bücher, sondern genauso für alle anderen Medienarten wie Filme, DVDs usw.

Und falls ihr den vermissten Titel plötzlich doch noch findet, bevor ein Ersatz angeschafft wurde, könnt ihr das Buch einfach ganz normal zurückgeben – als wäre nichts geschehen …

Eva Flintrop-Fischer, Stadtbibliothek Am Gasteig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation