Diverse Literatur: Eure Tipps

Blogslam: Diversität in der Literatur, Folge 4

Wir möchten von euch wissen: Welche Bücher, in denen Vielfalt abgebildet wird, habt ihr gelesen oder mit euren Kindern angeschaut? Welche Held*innen haben euch besonders beeindruckt? Mit welchen Geschichten könnt ihr euch identifizieren? Wo werden alternative Familien- und Lebenskonzepte abgebildet und wo wird Menschen eine Stimme gegeben, die in der Gesellschaft und in der Literatur oft überhört werden?

So lautet die Aufgabe unseres Blogslams – alle weiteren Infos findet ihr hier.

Hier die vierte Folge mit euren Empfehlungen …

Querverlag, 296 S.

Stephanie Kuhnen: Lesben raus!  – Für mehr lesbische Sichtbarkeit

Mehr als 20 Autor innen beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven das Thema und gehen der Frage nach: Wo sind sie denn, die lesbischen Frauen und Transgender? Welche Vorteile und welche Nachteile bringt eine erhöhte Sichtbarkeit? Was führt zur Unsichtbarkeit? Wie kann mehr Sichtbarkeit in allen Bereichen der Gesellschaft hergestellt werden?

Eingereicht von Uschi und Andrea vom Lillemor’s Frauenbuchladen

Krug & Schadenberg, 252 S.

Celeste West: Von der Kunst, Frauen zu lieben

Ein kluges, höchst vergnüglich zu lesendes Buch mit einer Fülle von Anregungen, die das lesbische Leben bereichern.
Frau erfährt, wie und wo wir unsere Traumpartnerin finden, mit ihr flirten, sie verführen und für uns gewinnen (oder eine Abweisung ladylike einstecken). Wie verhalten wir uns in der ersten Nacht und wie – fast noch wichtiger – am Morgen danach?

Eingereicht von Uschi und Andrea vom Lillemor’s Frauenbuchladen

blank
Bohem, 32 S., aus dem Schwedischen von Karl-Axel Daude

Jenny Westin Verona / Jesús Verona: Kalle und Elsa

Eines meiner Lieblingskinderbücher und auch ein Lieblingskinderbuch meiner Tochter ist „Kalle und Elsa“. Für mich spiegelt dieses Buch Vielfalt wieder, da zum einen Kinder unterschiedlicher Hautfarbe abgebildet sind; da die Kinder nicht in Rollenklischees gesteckt werden – Elsa ist mutig, Kalle ist vorsichtig; da die Eltern gewöhnliche Körper, keine „Supermodel“-Maße haben.

Eingereicht von Sonja Würschnitzer

blank
silvercon Verlag, 237 S.

Sevinç Neumann: Moslem oder Müslüman?

Wie ist es zwischen zwei Kulturen aufzuwachsen? In Deutschland geboren zu sein als Kind von hierher eingewanderten Eltern? Gibt es eine Wahrheit oder mehrere? Aus den Augen eines kleinen Mädchens wird in diesem Buch auf humorvolle Art und Weise beschrieben, wie sich das Zusammentreffen zweier Kulturen aushandeln lässt.

Eingereicht von Soad Ali

blank
Little, Brown Books for Young Readers, 40 S.

Ibtihaj Muhammad: The Proudest Blue: A Story of Hijab and Family

Faizahs erster Schultag ist etwas besonderes. Nicht nur, weil ein neues Jahr beginnt, sondern auch, weil ihre ältere Schwerster Asiya jetzt Kopftuch trägt – ein Kopftuch, blau wie der Ozean. Es ist wunderschön, aber nicht jeder ist derselben Meinung und das bekommen Asiya und Faizah zu spüren. Faizah muss sich auseinandersetzen mit anderen Meinungen, mit verletzenden Worten und lernen stark zu sein.

Eingereicht von Soad Ali

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation