Kategorie Archiv: International

Sechs Wege durch den Informationsdschungel

Eine Zeitung ist eine schöne Sache: Sie ist in übersichtliche Rubriken geordnet, die Nachrichten sind vorab sortiert, und vor allem hat eine Zeitung ein Anfang und ein Ende. Im Internet ist das anders: Auf Facebook, Twitter und Onlineportalen werden Nachrichten im Sekundentakt veröffentlicht, und jede hält sich für brisanter als die andere. Und niemals kommt ein Ende in Sicht, denn von jedem Text führen Links nach hier- und dorthin …

Ich finde ja: Diese Offenheit ist das Großartige daran! Niemals zuvor konnte man sich vielfältiger und internationaler informieren als heute. Deswegen möchte ich euch heute ein paar Plattformen, Apps und Blogs vorstellen, die gute Wegweiser im Informationsdschungel darstellen – oder wenigstens dafür sorgen, dass das Navigieren Spaß macht. Weiterlesen →

Wie ein großer Park
Zu Besuch in der Deichman Stovner Bibliothek in Oslo

blank

Vielleicht erinnern sich noch ein paar von euch an meinen Blogartikel im Sommer Wo gibt’s die tollsten Bibliotheken der Welt?. Unter anderem hatte ich da über die Bibliothek im Osloer Stadtteil Stovner berichtet und versprochen, mir im Herbst selbst ein Bild von der Bibliothek zu machen. Ende Oktober war ich also nun in Oslo und habe mir endlich die Filiale der Deichman Bibliotheken ‚in echt‘ ansehen können. Und was soll ich sagen … Ich habe mich spontan verliebt! Weiterlesen →

Lesezeichen: „Kleine Feuer überall“ von Celeste Ng

blank

Wie viel an Lüge und scheinbarer häuslicher Perfektion hält ein Teenager in einer wohlsituierten Familie aus? Wann ist der Punkt erreicht, an dem ein 14-jähriges Mädchen aus „Suburbia“ , hier Shakers Height, einem Vorort von Cleveland, keinen anderen Ausweg mehr sieht als Rache? Weiterlesen →

Feine Untertöne aus Ungarn – Noémi Kiss liest und erzählt

blank

Gleich vorweg: Der „Literatur International“-Abend mit Noémi Kiss am 5.11. in der Stadtbibliothek Laim war großartig, und ich bin in keinster Weise bereit zu einer neutralen Nachlese. Im Gegenteil: Noémi Kiss‘ Lesung aus ihrem neuen Roman „Dürre Engel“ war ein fast schon intimes Werkstattgespräch über ihr Schreiben, ihre literarischen Vorbilder, über das Übersetzen und seine Unmöglichkeiten und gleichzeitig über die Wendezeit, den Alltag in der ungarischen Gesellschaft, über Reisefreiheit und das Schengen-Abkommen, wie es besser selten gelingt. Weiterlesen →