Kategorie Archiv: Auslese

Lesestart: Gute Bücher für Dreijährige! (Teil 2)

Bereits vor zwei Wochen haben wir eine Auswahl der verwendeten Bilderbücher des Lesestart-Aktionsprogramms vorgestellt. Heute folgen weitere Lesestart-Bücher, die ebenfalls sehr gut für Dreijährige geeignet sind, inklusive der Tipps, was man damit außer Vorlesen noch so anfangen kann … Weiterlesen →

Demokratie und Populismus: Neue Sachbücher zum Thema

Die Praxis einer offenen Stadtgesellschaft fordert unsere Demokratie heraus. Welche Kultur und welche Institutionen brauchen wir, die diese Offenheit moderieren und kuratieren? Die Halt anbieten, aber keine Meinungen vorgeben? Welche Rolle spielen lokale Gruppen oder Organisationen dabei? Wie gestalten wir öffentliche Räume gemeinsam für eine Gesellschaft, die Komplexität als Gestaltungsauftrag annimmt? Weiterlesen →

Alte Jungfern mit Courage

Über Rollenbilder in Jugendbüchern, Teil 1: Starke Mädchen

Die Frage nach Rollenbildern in Kinder- und Jugendbüchern lässt sich vordergründig ziemlich leicht beantworten: Interessant wird es immer dann, wenn die Protagonistinnen und Protagonsiten die Erwartungen sprengen, nach dem Motto „Starke Mädchen – schwache Jungs“. Und damit hat schon die Falle der Gleichförmigkeit zugeschnappt, der wir doch eigentlich mit unserer Suche nach interessanten und inspirierenden Büchern entrinnen wollten, denn natürlich ist die Sache komplizierter. Aber auch spannender!

Denn neben den Protagonist_innen gibt es ja noch Freundinnen, Gegenspieler, Familien und die Kulisse des Schauplatzes. Werden die Freunde denn auch mit rebellischen oder alternativen Verhaltensweisen ausgestattet? Gibt es auch in den Elternhäusern mal Alternativen zu Vater, Mutter, Kind – und damit sind nicht nur unfreiwillig alleinerziehende Mütter gemeint? Sind die Gegenspielerinnen immer unsympathisch und dürfen auch starke Mädchen ‚typisch weiblich‘ sein? Weiterlesen →

Krebskanon, Palindromsinfonie und satanische Verse

Kürzlich wurde in einer Unterhaltung über kuriose Feiertage der Rückwärtstag am 31. Januar erwähnt. Und sofort kam die Aussage: Aber das hat mit Musik doch gar nichts zu tun …

Moment mal, Musik rückwärts ? Das gab es in der Musik schon lange, bevor dieser Tag ins Leben gerufen wurde! Schon im 17./18. Jahrhundert bei Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart. Weiterlesen →

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close