Vor Ort in Pasing: 40 Jahre Stadtteilbibliothek!

Seit 1977, als sie zukunftsweisend als goßzügig angelegte und ausgestattete Bibliothek eröffnet wurde, hat die Stadtteilbibliothek Pasing ihren Platz im geschäftigen Viertel nahe dem Bahnhof. Sie ist fest eingebunden in den Stadtteil und mit zahlreichen Einrichtungen und Institutionen vernetzt, darunter etwa die Volkshochschule und das Kulturforum West. Die Menschen kommen auf ihren Wegen zum Pasinger Viktualienmarkt, zum Bahnhof, zu den Pasing-Arkaden auch an der Bibliothek vorbei.

Wer Pasing kennt, weiß welchen Wandel der Stadtteil gerade in den vergangenen Jahren und vor allem im Umfeld des Bahnhofs erfahren hat. Auch die Bibliothek ist nicht statisch, auch hier bewegt sich viel – der Standort und das Gebäude bleiben, doch die inneren Räume und die Inhalte verändern sich und sind einem ständigen Wandel unterworfen.

So ist gut sichtbar das Grün der siebziger Jahre gewichen und hat einem hellen und freundlichen Silbergrau als führender Farbe Platz gemacht. Ein großer Umbau mit neuer Möblierung 2005 setzt fort, was bei Eröffnung der Bibliothek schon Programm war – einen zukunftsfähigen Ort zu gestalten, der vieles möglich macht. Im Bestand nehmen neben den Büchern andere Medien und zunehmend auch digitale Angebote an Bedeutung zu.

Alle Fotos: Eva Jünger für die Münchner Stadtbibliothek

So sind wir heute:

  • ein Ort, an dem ein vielfältiges Medienangebot bereit steht. Stark geprägt vom Buch und geschriebenen Wort, daneben DVDs, CDs, Konsolenspiele. Das analoge Angebot vor Ort, das digitale nutzbar von überall aus, auch natürlich in der Bibliothek, die freien Zugang zum WLAN bietet.
  • ein Ort, der Information und Beratung bietet – zu unseren Beständen und Angeboten, bei der Recherche, aber auch mal einfach zum Weg zur Volkshochschule oder den Öffnungszeiten des Bürgerbüros.
  • ein Ort, an dem gelesen und gelernt wird. Im bequemen Sessel, am Gruppenarbeitstisch, mit dem Laptop am Arbeitsplatz am Fenster.
  • ein Ort, der freien Zugang zu Bildung ermöglicht – zum Internet, zu Literatur, zu internationaler Presse, zu Datenbanken
  • ein Ort, an dem man sich mit anderen trifft, um gemeinsam zu lernen, sich auszutauschen, zu spielen. Oder einfach zufällig der Kollegin, dem Studienkollegen, den man schon lange nicht gesehen hat, begegnet.
  • ein Ort offen für alle Bevölkerungsgruppen
  • ein Ort für Menschen, die in München eine Heimat suchen, Kontakte knüpfen und Deutsch lernen wollen. In Zusammenarbeit mit Asylplus gibt es dazu ein regelmäßiges Angebot und Unterstützung.
  • ein Ort für Kinder: sich vorlesen lassen von den Lesefüchsen, das Bilderbuchkino oder eine andere Veranstaltung besuchen, Spiele spielen, in Büchern blättern, andere Medien kennen lernen, mit dem Kindergarten oder Schule vorbei kommen und vieles mehr …

  • ein Ort für Kreativität
  • ein Ort, um Dinge auszuprobieren und zu testen
  • ein Ort der Stadtteilkultur bei den Veranstaltungen in Kooperation mit der Volkshochschule und dem Kulturforum West
  • und vielleicht manchmal auch nur der Ort, an den man sich vor dem Regen flüchtet und dabei uns dabei entdeckt.
  • ein Ort, der täglich von ca. 1600 Menschen besucht wird
  • ein Ort, der etwa 60.000 Medien beherbergt

Das alles feiern wir in der Woche vom 16. bis zum 20. Oktober. Kommt vorbei und feiert mit uns 40 Jahre Stadtbibliothek in der Bäckerstraße 9!

The following two tabs change content below.

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close