Um Hass geht es hier, doch mehr um Liebe noch

Peer Martin: Sommer unter schwarzen Flügeln (Jugendbuch)

Das Buch „Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin, das von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteratur Preis 2016 nominiert wurde, handelt von der Realität von Flüchtlingen, die keine Heimat mehr haben, aber auch im vermeintlich sicheren Deutschland keine wahre Zuflucht finden. Im Zentrum der Handlung stehen zwei junge Menschen, die sich ineinander verlieben, obwohl das nicht sein darf: Sie kommt aus Syrien, er ist ein Neonazi.

Die 17-jährige Nura ist mit ihrer Familie aus Syrien geflohen und lebt jetzt in einem Asylantenheim, in einer der Gegenden von Deutschland, in der die Einheimischen überwiegend die Partei der ewig Gestrigen wählt. Aus diesem Ort kommt der gleichaltrige Calvin. Er ist Mitglied einer Neonazi-Clique, gemeinsam terrorisieren er und seine Freunde den kleinen Ort und die Flüchtlinge, die dort leben.

Der Autor, der in Hannover geboren wurde, lebt inzwischen mit seiner Familie in Quebec. Copyright: http://www.unter-schwarzen-fluegeln.com/peer-martin/pressephotos/

Trotz dieser völlig unterschiedlicher Leben kreuzen sich an einem Punkt die Wege der beiden, zufällig hört Calvin dort den Beginn von Nuras Lebensgeschichte. Gegen seinen Willen nimmt sie ihn in ihren Erzählungen mit in das Syrien ihrer Kindheit, auf den Markt nach Damaskus, in den Schoß ihrer großen Familie. Für ihn, der nichts als seinen Heimatort kennt, wird das weit entfernte Fremde erstmals greifbar. Je mehr er weiß, desto mehr beginnen seine Überzeugungen zu wanken. Ganz zaghaft verlieben sich die beiden ineinander. Diese Liebe lässt sich jedoch schon bald nicht mehr verheimlichen. Calvin will aus seiner Clique aussteigen, was diese nicht zulassen möchte. Gleichzeitig wird immer klarer, dass seine ehemaligen Freunde im Ort etwas planen, das alle Menschen im Asylbewerberheim bedroht. Am Ende der Geschichte muss das verzweifelte junge Paar viel riskieren, um die zu retten, die sie lieben.

[…], fragte Nuris Vater ganz plötzlich: “Liebst du sie?” Es war eine Frage wie ein Eimer kaltes Wasser. Calvin suchte nach einer Antwort. Er stand auf. “Ich…”, begann er. “Wir…” Was sollte er sagen? Was konnte er erklären? Liebte er Nuri? “Entschuldigung”, sagte Samir da und stand ebenfalls auf. “Das war eine dumme Frage. Sich halb totschlagen zu lassen, ist wahrscheinlich Beweis genug.”

Nura und Calvin sind zwei wunderbare Charaktere, sehr feinfühlig vom Autor aufgebaut. Die ruhige und intelligente Nura spürt drohendes Unheil meistens schon im Vorfeld, sie hat einige geliebte Menschen verloren, hat vertraut und wurde bitter enttäuscht. Und dennoch kann sie noch immer, auch nach all dem, was sie erlebt hat, das Gute in den Menschen sehen und so auch in Calvin. Calvin hat man nie gesagt, dass er etwas kann, er hat eine Wut auf die ganze Welt. Er ist dem Leser, der von Calvins politischen Ansichten abgeschreckt wird, dennoch sympathisch. Gerade dann, als er sich immer mehr in Nura verliebt und beginnt, seine Weltanschauung und sein Tun zu ändern. Man merkt, dass der Autor, der eigentlich Sozialpädagoge ist, seine Erfahrungen aus der Arbeit mit eben solchen Jugendlichen in das Buch einfließen lassen konnte. So entstehen keine Stereotypen, sondern junge Menschen, die alle möglichen Empfindungen haben und einige auch die Fähigkeit, sich und ihr Handeln zu reflektieren und daran zu wachsen.

Die Art und Weise,coversusf wie sich die beiden verlieben, ist sehr zart und poetisch. Es steht im krassen Gegensatz zu Nuras Erzählungen aus Syrien, einer Chronologie des Grauens. Denn geschont wird der Leser nicht: Die Ereignisse in Syrien, die Nura beschreibt, sind tatsächlich so passiert, hier wird nichts erfunden. Anschläge auf Asylbewerberheime und Bedrohung der Bewohnerinnen und Bewohner sind in Deutschland keine Ausnahme. Es macht traurig und betroffen.

„Sommer unter schwarzen Flügeln“ ist ein intensives Buch. Jedes Kapitel beginnt mit zwei Zitaten von den unterschiedlichen politischen Seiten, zum Beispiel mit dem Zitat von einem Wahlplakat der NPD und einem Auszug aus dem Asylrecht, welcher aussagt, dass Asyl für politisch Verfolgte in Deutschland ein Grundrecht darstellt. Die Kapitel schließen mit Stichwörtern für die Internetrecherche, um sich weiteres Hintergrundwissen anzulesen. Konsequenterweise ist mit www.unter-schwarzen-fluegeln.de eine Seite entstanden, in dem man sich zum einen über das Buch, aber auch über den Krieg in Syrien und Asylpolitik in Deutschland informieren kann. Hier finden sich zudem Informationen zu Nationalsozialismus, wie zum Beispiel über die heutige Nazi-Szene, ihre Netzwerke und Codes. Der Roman ist zwar Erfindung, aber das Wissen, welches der Leser mit nimmt, ist viel mehr als man gemeinhin von einem Jugendbuch annimmt und manchmal so viel, dass man es für ein paar Stunden weglegen muss. Es hat mich zutiefst berührt, bewegt und verstört. Es ist jedem zu empfehlen, unabhängig vom Alter des Lesers. Ein zweiter Teil ist bereits als E-Book erhältlich.

Ein Buch mit dem Thema Flucht wollte Peer Martin laut Interview schon lange schreiben – zu der Liebesgeschichte wurde er angeblich inspiriert, als er während eines Strandspaziergangs von weitem zwei junge Menschen sah, allein am Strand, sich an den Händen haltend: sie mit Kopftuch, er mit typischer Kleidung eines Neonazis. Inzwischen glaube er manchmal, so sagt er, er habe sich die beiden eingebildet. Aber er will, dass es sie gab. Ich auch.

„Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

The following two tabs change content below.

Eva

Wer meine Texte gelesen hat, weiß, dass ich nach München pendle, keine Horrorfilme und kein Fleisch mag und kurz vor dem Mauerfall geboren wurde. Etwas, dass ich folglich nicht gut kann: mich zurückhalten! 🙂 Wirklich gut hingegen kann ich organisieren und mit Leuten. Abseits von der Arbeit und meinem Lesesofa (egal welches Genre, immer her mit Comics und Graphic novels!), trifft man mich am ehesten noch beim Skaten, auf Konzerten oder im Kino: nach Lesen meine zweitgrößte Leidenschaft.

Neueste Artikel von Eva (alle Artikel)

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close