Tag Archiv: Familie

Am Beispiel der eigenen Biografie

Didier Eribon: Rückkehr nach Reims (Autobiografischer Roman)

Eribons Buch, eine Mischung aus biografischem Roman und soziologischer Analyse, ist auch eine politische Studie des Frankreichs der letzten Jahrzehnte.
Der französische Soziologe, 1953 in Reims geboren, ist ein Arbeiterkind, das die Chance bekommt zu studieren. Noch während des Studiums verlässt er Reims und bricht radikal mit seinen Eltern und Geschwistern. Weiterlesen →

Gewitterwolkensommer

“Mein Sommer mit Mucks” von Stefanie Höfler

Das Kinderbuch „Mein Sommer mit Mucks“ klingt wunderbar nach der in diesem Jahr so vermissten und ersehnten Sommerlaune. Doch schon nach wenigen Seiten zeigt sich, dass dieser Debütroman von Stefanie Höfler längst nicht die sommerleichte Lektüre ist, die der Titel erwarten lässt. Weiterlesen →

Die Wünsche eines Kindes …

Tracey Corderoy und Tim Warnes: Robert will mehr (Bilderbuch)

Robert ist ein kleines Nashornkind und hat dieselben Bedürfnisse und Wünsche wie alle Kinder. Er kann nie genug bekommen, er will immer MEHR. Mehr zu essen, mehr zu spielen, mehr zum Bauen, mehr Seifenblasen in der Badewanne – einfach von allem noch mehr, mehr, mehr! Weiterlesen →

Witwe Malone und Gaelic Football

Hannah O’Brien: „Irisches Verhängnis“ und „Irisches Roulette“

Verbrechen sind in Irland keineswegs unbekannt, auch wenn die Krimis der Autorin Hannah O’Brien eher beschaulich daher kommen. Doch gerade das macht ihren Reiz aus. Weiterlesen →

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close