Shakespeare im Erzgebirge

Andreas Izquierdos Roman “Romeo & Romy”

Romy, eine junge Schauspielerin, will unbedingt die Julia spielen. Bisher hat sie es jedoch nicht auf den berühmten Balkon, sondern nur in die entgegengesetzte Richtung gebracht: den Souffleurkasten.

Als sie wegen einer Erbschaft zurückkehrt in ihr “Kuhdorf am Ende des Universums”, traut sie ihren Augen nicht: Ihre Großzerlitscher, alle um die 70, wetteifern um die beiden letzten freien Gräber auf dem heimischen Friedhof. Und wenn der Tod nicht freiwillig kommt, muss man eben ein wenig nachhelfen … Da hat Romy eine Idee: Sie will mit den lebensmüden Alten ein echtes elisabethanisches Theater bauen. Nur eben viereckig. Wozu hat sie schließlich eine alte Scheune! Das erste Stück: “Romeo und Julia”. Geld? Baugenehmigung? Know how? Marginale Probleme, die sich schon werden lösen lassen. Regie führen soll Schauspielerkollege Ben, und der hat immerhin schon einige Berühmtheit erlangt: als “Frischedoktor” in einem Waschmittelspot. Ben sieht seine Chance, endlich zu beweisen, was er drauf hat. Beruflich – und gegenüber Romy. Eine ziemliche Herausforderung, denn eher würde die Hölle einfrieren, als dass sie sich auf ihn einließe. Erst einmal geht es jedoch ums Eingemachte: die designierten Senioren-Schauspieler sprechen nur Sächsisch …

Cover von Romeo und RomySo beschwingt hätte es jetzt für mich gerne weitergehen können im Stil einer Romantic Comedy, als die der Roman eindeutig durch Cover und Klappentext vermarktet wird. Für eine Erstleserin des Bestsellerautors wie mich eine glatte Irreführung. Denn in der Haupthandlung stehen klar die Alten im Fokus, nicht die Liebesgeschichte, und die Grundstimmung wechselt in der zweiten Hälfte des Buches von heiterem Dur in finstere Molltöne: ein Sohn, der seine Mutter entmündigt, um an ihr Geld zu kommen, Schüsse an der innerdeutschen Grenze, Krebs im Endstadium nach einem kargen Leben – um nur drei der bitterernsten Themen zu nennen. Eine Dramedy also. Deren beide Anteile, Komödie und Drama, sich hier meines Erachtens aber nicht zu einem einheitlichen Ganzen zusammenfügen. Obwohl die Absicht des Autors erkennbar ist, das romantische Liebesideal des Shakespeareschen Dramas zu brechen, sind es meinem Empfinden nach zu viele ernste Episoden, die nur angerissen werden. Ganz schön starker Tobak, eine positive Wendung erfolgt nicht.

Dennoch: Izquierdo ist ein einfallsreicher, stilsicherer Autor, die Grundidee mit dem elisabethanischen Theater in der hintersten sächsischen Provinz ist super, seine Figuren sind liebevoll, individuell und lebendig gezeichnet – man muss sie einfach gern haben. Romy besticht durch die Menschlichkeit, mit der sie sich rückhaltlos für ihre Großzerlitscher einsetzt; Ben, der verkappte Romeo, stellt einen witzigen Kontrast zu ihrer spröden Ernsthaftigkeit dar. Und die Alten: herrlich skurill als Möchtegern-Selbstmörder, zutiefst anrührend, wie herzlich sie Romy begegnen als Enkeltochter des ganzen Dorfes und wie sie sich nochmal mit Feuereifer auf das Leben einlassen.

Vorhang auf für Romeo & Romy. Ihr werdet lachen. Und weinen.

“Romeo & Romy” im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek

Homepage von Andreas Izquierdo

The following two tabs change content below.

Petra

Ich liebe Bücher, die mit poetischer Kraft geschrieben sind. Karen Foxlee, Kendall Kulper. Geschichten über rebellische Außenseiterinnen, coming-of-age. Daneben habe ich ein ausgesprochenes Faible für Komik. Ich tanze leidenschaftlich gern, und es zieht mich zu wildromantischen Orten wie die Höllentalklamm und die Steilküste Südenglands.

Neueste Artikel von Petra (alle Artikel)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close