Blogparade Public!

Öffentliche Institutionen müssen sich ändern. Aber wie? Das ist eine der großen Fragen der Blogparade „Public! Die Stadt und ihre Bibliotheken“, die in Vorbereitung des gleichnamigen Symposiums in der Münchner Stadtbibliothek stattfindet und hiermit eröffnet ist!

msb_banner_public

Warum, Weshalb, Worüber

Die Internationalisierung der Städte und die fortschreitende Digitalisierung stellen öffentliche Institutionen vor große Herausforderungen. Die multikulturelle Gesellschaft verlangt nach anderen Programmen und Beständen. Die digitale Gesellschaft benötigt andere Architekturen und flexiblere Infrastrukturen, mehr Teilhabe und ein zeitgemäßes Verständnis von Gemeinschaft. Öffentliche Bibliotheken haben diesen Wandel vielleicht ein wenig früher bemerkt als andere Institutionen: Ihr Publikum ist diverser als das Publikum von Theatern oder Museen. Und: Die Digitalisierung ist bereits seit Jahrzehnten ein zentrales Thema der bibliothekarischen Arbeit.

Was, Wer, Wie

Wir freuen uns über alle Beiträge, die einen Blick in die Zukunft der öffentlichen Bibliotheken und des urbanen Raums werfen. Die den gesellschaftlichen Wandel und mögliche institutionelle Antworten darauf schildern. Die eine Vision von der idealen Bibliothek der Zukunft entwickeln. Die überlegen, wie gesellschaftliche Teilhabe an demokratischen und städtischen Prozessen möglich gemacht oder verbessert oder vereinfacht werden kann. Kurz gesagt: Wir freuen uns über alle Beiträge, die mit uns darüber nachdenken wollen, wie öffentliche Bibliotheken im 21. Jahrhundert sein können, sollen und müssen.

Mitmachen kann jeder, der sich zu diesem Thema äußern möchte. Allen voran natürlich Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, aber auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Institutionen sind herzlich eingeladen. Besonders schön wäre es natürlich, wenn auch Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer sich zu Wort melden. Selbst Menschen, die schon lange keine Bibliothek mehr von innen gesehen haben und erklären möchten, warum das die Schuld der Bibliotheken ist, könnten uns neue Perspektive eröffnen. Auch der Akzent aufs Urbane soll kein Ausschlusskriterium sein: Wer die Erfahrungen von Bibliotheken im ländlichen Raum ergänzen möchte, ist dazu natürlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Wir listen am Ende dieses Posts alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge auf und bewerben sie zusätzlich über unsere Social-Media-Kanäle. Anfang März werden wir ein Resümee ziehen und dabei noch einmal alle Beiträge Revue passieren lassen.

Zur Inspiration, Information und intellektuellen Anstiftung werden wir während der Dauer der Blogparade regelmäßig Lesetipps twittern – folgt einfach dem Hashtag #public17.

Alle Infos auf einen Blick

Thema: Public! Die Stadt und ihre Bibliotheken
Dauer: 27.1. – 28.2.2017
Hashtag: #public17
Teilnehmen mit Blog: Verlinkt diesen Post in eurem Beitrag und kommentiert die URL eures Posts zur Sicherheit unter diesem Post.
Teilnehmen ohne Blog: Mailt uns euren Artikel, den wir dann hier im Blog veröffentlichen. Bitte vergesst nicht, in eurem Text auch ein paar Worte über euch und/oder eure Institution zu sagen.
Kontakt: Katrin Schuster, i.V. 30.1. bis 5.2.: Tanja Erdmenger

Lesetipps

Was ist eine Blogparade? inkl. Tipps fürs Teilnehmen (Kulturkonsorten)
10 Tipps für die erfolgreiche Teilnahme an einer Bloparade (Tanja Praske, KulturMuseumTalk)

Vorankündigung Blogparade Public! (Blog der Münchner Stadtbibliothek)
Freie Räume, neue Gemeinschaften (Katrin Schuster, Blog der Münchner Stadtbibliothek)
Digital tut gut (Katrin Schuster, Blog der Münchner Stadtbibliothek)

Beiträge zur Blogparade

Die Stadt und ihre Bibliothek – Beitrag zur Münchener Blogparade (29.1.2017, Blog der Stadtbibliothek Salzgitter)

… Die Lösung, welche Bibliothek die Kommune im urbanen Raum benötigt, ist meiner Auffassung nach im lokalen Raum zu suchen …


Die Stadt und ihre Bibliothek – Fragen zur Münchener Blogparade (31.1.2017, ultrà biblioteka)

Wenn wir Partizipation und Demokratisierung fördern wollen, dann müssen wir mit unserer eigenen Institution beginnen.


Public! Wo Fakten im Biblioseum wuchern! (2.2.2017, Mikel Bower)

Ich hätte gerne einen Ort, an dem man den Fakten nachspüren kann.


Die offene Bibliothek (7.2.2017, Heiko Bielinski)

Eine Bibliothek für ALLE, ist für mich eine offene und durchlässige Bibliothek.


Macht die Zukunft public! (10.2.2017, Anke Buettner/Münchner Stadtbibliothek)

Die öffentlichen Bibliotheken schaffen die Basis für Chancengleichheit und legen einen Grundstein für sozialen Frieden. Ein gesellschaftlicher Mehrwert, der nicht hoch genug geschätzt werden sollte.


Bibliothek der Zukunft (17.2.2017, Stephan Schwering/Stadtbüchereien Düsseldorf)

Die inhaltlichen Konzepte bestimmen dabei den Raum und dessen Gestaltung. Daher sind Flexibilität und Mut zum Experiment gefragt.


Public! Die Stadt und ihre Bibliotheken (17.2.2017, Anja Flicker/Stadtbücherei Würzburg)

Auch wir in Deutschland sollten die Rolle Öffentlicher Bibliotheken größer definieren, als wir es bisher tun. Mit Nutzungs- oder Besucherzahlen zu argumentieren, wird schon seit langem unserer Bedeutung im Leben der Menschen und unseren wichtigen Funktionen im Gemeinwesen nicht gerecht.


Public! Über Coworking, Kopräsenz und die Bibliothek als Browser unserer Gesellschaft (18.2.2017, Tobias Schwarz/Isarmatrose)

Bibliotheken können Coworking Spaces werden, sie müssen es aber nicht. Wichtig ist, dass sie öffentliche Räume sind.


Gehen wir in die Blutothek, Mama? (20.2., Melanie-Katharina/Melone meets Minze)

Eine der wichtigsten Eigenschaft in der heutigen Zeit ist die Medienkompetenz, die sich nicht nur auf Büchern beschränkt. Alle Medien sollten als gleichwertig angesehen werden. Es ist egal, ob man die Geschichte über ein E-Book-Reader oder gedrucktes Buch liest.


Bibliotheken sind nicht für Bücher, sondern für Menschen da! (27.2., Tanja Leuthe, Blog der Internationalen Jugendbibliothek)

Die Bibliothek gehört den Nutzern und den Bürgern, und dieses Bewusstsein sollte durch Beteiligung und Partizipationsprozesse gestärkt werden; auch und gerade mit Kindern und Jugendlichen.


Hier könnte dein Beitrag stehen …

The following two tabs change content below.

4 Kommentare zu “Blogparade Public!

  1. Mein Beitrag zur Blogparade Public!
    Public! Wo Fakten im Biblioseum wuchern!
    http://mikelbower.de/category/allgemein/public-wo-fakten-im-biblioseum-wuchern/

  2. Liebe Stadtbibliothek München,

    was für ein spannendes Thema.

    Hier mein Beitrag dazu: http://www.melonemeetsminze.de/?p=985

    Viel Spaß auf der Konferenz!

    Viele Grüße
    Melone meets Minze

Leave a Reply to Melone meets Minze Cancel reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close