#faq, Folge 49

Was macht die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle?

Wir, zwei Bibliothekarinnen der Münchner Stadtbibliothek, arbeiten für die Münchner Kinder in Schulen und Kindertagesstätten. Außerdem sind wir für unsere KollegInnen in den Stadtbibliotheken da, die im Kinder- und Jugendbereich arbeiten und natürlich für alle Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher.

Die Münchner Stadtbibliothek ist gut gerüstet für eine intensive Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindertagesstätten, denn ca. 1300 „blaue Kisten“ warten im 4.Untergeschoss in der Stadtbibliothek Am Gasteig zur Ausleihe.

Was ist in diesen „blauen Kisten“?

Zum einen handelt es sich um sogenannte Medienpakete für den Heimat- und Sachkundeunterricht in der Grundschule oder für Projekte in den Kindergärten. Behandelt eine Klasse oder Gruppe das Thema Wasser, so sind in der Kiste „Wasser“ die verschiedensten Bücher, CDs, Filme, Spiele und Unterrichtsmaterialien zum Thema – abgestimmt auf das Alter der Zielgruppe enthalten. Zusätzlich zu Büchern finden sich z.B. im Medienpaket „Bauen und Konstruieren“ 200 Kapla Bausteine. Natürlich gibt es die beliebten Kamishibai Theater mit unterschiedlichen Bildkarten oder auch Pakete zum Deutsch Lernen. Mit den Medienpaketen können die verschiedenen Themen auf sehr unterschiedliche Weise erlebbar gemacht werden und gleichzeitig werden die Kinder zum selbständigen Lernen angeregt. Neu sind auch Medienpakete für die Sekundarstufe I.

Zum anderen handelt es sich um sogenannte Klassensätze. Möchte eine Lehrkraft eine Lektüre in der Klasse lesen, so kann sie aus dem Bestand von ca. 400 verschiedenen Titeln wählen und mit der Klasse ein Leseprojekt durchführen. In der „blauen Kiste“ sind neben 35 Exemplaren des gewünschten Titels häufig das Hörbuch, die Verfilmung und Unterrichtsmaterial für die Lehrkraft. Das Angebot kann von Lehrkräften aller Klassen und Schultypen in Anspruch genommen werden.

Alle Pakete entstehen in enger Abstimmung mit dem Lehrplan und Lehrerwünschen. Die Pakete können über den städtischen Lieferservice, mit dem Bücherbus oder durch Abholung in den Stadtteilbibliotheken und der zentralen Stadtbibliothek Am Gasteig in die Schulen und Kindertagesstätten gelangen. Ausgeliehen werden sie mit dem Institutionenausweis.

Das Wunschpaket ist nicht verfügbar?

Der Bibliothekar oder die Bibliothekarin in der Bibliothek oder im Bücherbus kann aus dem Bestand auch individuell ein Paket zum Thema zusammenstellen oder auch die gewünschte Lektüre aus den Beständen der Bibliotheken bereitstellen.

Nicht nur die „Bibliothek“ kommt in die Einrichtungen, man kann mit den Kindergartenkindern und den Schülern von der 1. Klasse bis zum Abitur die Bibliothek besuchen.

Auf spielerische Art und Weise, komplett handlungsorientiert und aufeinander aufbauend können die Kinder in den Bibliotheksführungen die Bibliothek erkunden. So lernen z.B. die Erst- und Zweitklässler mit „Schweinchen und Elefant Gerald“ die Bibliothek kennen und gleichzeitig das Genre Comic, so dass sie am Ende selbst einen kleinen Comic erstellen. Das kann ganz analog geschehen oder auch mit den der entsprechenden App auf demTablet. In der 5. Klasse können die Kinder eine Medienrallye besuchen, in der vor allem die Bibliothek als interessanter Ort und gleichzeitig Bibliothekswissen vermittelt wird. Beim Bookcasting für die 7./8. Klasse wählt die Schulklasse mittels einen Castings selbst aus, mit welchem Jugendbuch sie die anschließende Rallye durchlaufen möchten. Das Konzept „Wissen Wie!“ richtet sich an die Oberstufe . Hier werden abgestimmt auf das Seminar-Thema Suchstrategien entwickelt und die effektive Nutzung von Informationsquellen und Suchinstrumenten gezeigt. Diese verschiedenen Konzepte können Sie in allen Stadtbibliotheken kostenlos buchen.

Mit der Aktion „ein Bibliotheksausweis für die Schultüte“ erreichen wir in Zusammenarbeit mit den Grundschulen 12000 Erstklässler und ihre Familien.

Als Organisationsstelle innerhalb der Münchner Stadtbibliothek pflegen wir intensive Kontakte zum Referat für Bildung und Sport und zum Staatlichen Schulamt in der Landeshauptstadt München. Zur jährlichen Schulprojektwoche in den Grund- und Mittelschulen erstellen wir passend zum Thema ein Begleitprogramm mit Lesungen, Theater und Workshops, das kostenlos den Schulen angeboten wird.

In einer Kooperation mit der LMU zeigen wir regelmäßig den Studierenden die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Bibliothek.

Diese gezeigten Tätigkeitsfelder verbergen sich hinter dem Begriff “Schulbibliothekarische Arbeitsstelle” und präsentieren die Münchner Stadtbibliothek als wichtige Partnerin in der Informations- und Medienkompetenz.

Beantwortet von Sabine Schumann, Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Münchner Stadtbibliothek

The following two tabs change content below.

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close