#faq, Folge 37

Was läuft im Kunstforum Arabellapark?

Der Arabellapark, die “Stadt in der Stadt” im Nordosten Münchens, ist das Zentrum des 13. Stadtbezirks. Hier finden Besucherinnen und Besucher internationale Firmen, Geschäfte, Hotels, zahlreiche Restaurants, ein Kino und – mit der Stadtbibliothek und der Volkshochschule am zentralen Rosenkavalierplatz – Kultur für alle.

Das Kunstforum Arabellapark bietet seit fast 30 Jahren Kunst, Musik, Literatur, Tanz, Theater, Film und Kleinkunst aus dem Stadtteil und aus der ganzen Welt. Es entwickelte sich aus einer Stadtteilinitiative: Drei junge Künstlerinnen (davon eine in München lebende Kolumbianerin) stießen 1988 bei der Suche nach Ausstellungsflächen auf das große und helle Foyer von Bibliothek und Volkshochschule. Schon die erste Ausstellung bestimmte das Konzept: international, offen, Kunst ohne Grenzen und Schranken für alle, quasi vor der Haustür. Lebendige, Neugier provozierende Stadtteilkultur wird seitdem in kreativer Zusammenarbeit organisiert von den Kulturprofis von Bibliothek und VHS. Und im Laufe der Jahre wird die Kunst an der Wand erweitert zu einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm.

Der Internationalität des Arabellaparks angemessen, entwickelt sich besonders der interkulturelle Austausch mit ausländischen Künstlerinnen und Künstlern, von denen viele zeitweise oder immer in München leben. Sie stammen aus allen Teilen der Erde, zuletzt agierten Künstler_innen aus Afghanistan, Armenien, Brasilien, Irak, Iran, Japan, Österreich, Serbien, Spanien und der Ukraine. Sie schätzen den Ausstellungsort, denn täglich kommen mehr als 1.000 Besucher in Bibliothek und Volkshochschule. Immer wieder steht auch der Stadtteil Bogenhausen und seine Geschichte im Mittelpunkt von Ausstellungen. Das Kunstforum Arabellapark ist heute eine feste kulturelle Größe im Stadtbezirk.

vernissage_blue-liquid

Vernissage mit der Band Blue Liquid (Foto: Stadtbibliothek Bogenhausen)

Kooperationspartner wie die Deutsch-Hispanische Gesellschaft, das ukrainische Konsulat oder das tschechische Kulturinstitut, das Cadillac-Kino am Rosenkavalierplatz und die Vereine NordOstKultur und Refugio beteiligen sich am Programm. Für eine Veranstaltung über die europäische Idee wird das europe direct Informationszentrum im Mai Partner des Kunstforums sein. Die Bogenhauser Regisseurin Julia Benkert zeigt dann ihren Film „Sanatorium Europa“, denn selbstverständlich finden auch die zahlreichen Akteurinnen und Akteure aus Bogenhausen hier ein Publikum und tragen zu neuen Ansichten und Einsichten bei.

Allein im Jahr 2016 fanden 27 Veranstaltungen mit internationalem Charakter und intellektuell-unterhaltsamen Tenor statt. Renommiertere und junge Künstlerinnen, Musiker, Autorinnen und Kabarettisten bestücken die Wände und bespielen die Bühne. Die Liste derer, die hier klein gestartet sind und heute große Anerkennung genießen, ist lang. Die intime Atmosphäre im 100 Personen fassenden Saal führt zu besonders authentischen Kultur-Erlebnissen, beliebt und anerkannt bei Künstlern, Kulturmanagerinnen, Galeristen – und besonders beim Bogenhausener Publikum.

Die nächste Gelegenheit, bei der Sie das Kunstforum Arabellapark kennenlernen können, ist das Konzert „Zeitlieder“ am 17. Februar mit dem Liedermacher Georg Clementi und seinem Trio.

Weitere Veranstaltungen im Kunstforum Arabellapark finden Sie im aktuellen Programm Dezember bis März

Beantwortet von Viola Miltner, Stadtbibliothek Bogenhausen und Kunstforum Arabellapark

The following two tabs change content below.

Redaktion

Neueste Artikel von Redaktion (alle Artikel)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close