Eine Meisterin der Verkleidung

„Hoot owl – master of disguise“ von Sean Taylor und Jean Jullien (Bilderbuch)

Der Schrecken aller: eine kleine Eule. So jedenfalls denkt es sich „hoot owl“ (dt.: Schrei-Eule). Sie hat Hunger und sucht nach etwas Essbarem. Um es zu schnappen, verkleidet sich die Eule – mal als große Karotte, mal als Springbrunnen, mal als Kellner in einem Restaurant.

Die kleine Eule hält sich für einen Superhelden, aber einen bösen … Seine Superkraft? Er ist ein Verkleidungskünstler. Gleich zu Beginn des Buchs stellt er klar:

Watch out! I am HOOT OWL. I am hungry. And here I come.

Er ist schneller als alle anderen, schlauer natürlich auch, und er kann jede Verkleidung annehmen, um seine „Opfer“ fangen zu können.

Everyone knows owls are wise. But as well as being wise, I am a master of disguise.

Taylor_Hoot owlDie einfachen, aber plakativen Bilder stehen dabei im Gegensatz zu den geschriebenen Gedanken der kleinen Eule. Sie meint, dass sie mit ihren Verkleidungen alle fangen kann; die Bilder zeigen jedoch, dass sie damit meist nicht sonderlich erfolgreich ist.

Sean Taylor erzählt die lustige und amüsante Geschichte einer Eule, die sehr selbstbewusst und großspurig durchs Leben flattert. Die Illustrationen von Jean Jullien vor schwarzem Hintergrund passen wunderbar dazu.

Kinder, deren Muttersprache Englisch ist, werden die Geschichte bestimmt lieben; aber auch Kinder, die Interesse an der englischen Sprache haben, werden gut damit zurecht kommen.

Die Geschichte ist auf jeden Fall mal etwas ganz anderes, als man von einem typischen Bilderbuch gewöhnt ist. Für Kinder ab 4 Jahren geeignet, eine deutsche Ausgabe gibt es bisher noch nicht.

I disappear into the dark enormousness of the night. I am gone. And the world can sleep again. Until HOOT OWL returns.

Sean Taylor und Jean Jullien: “Hoot owl, master of diguise”, 26 Bl., Walker Books

“Hoot owl” im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek

PS.: Einige Stadtbibliotheken bieten für englischsprachige oder Englisch lernende Kinder ein- bis zweimal im Monat eine „english story time“ an, z.B. Bogenhausen (Rosenkavalierplatz 16) und Schwabing (Hohenzollernstraße 16).

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

The following two tabs change content below.
Schon allein wegen meiner beruflichen Tätigkeit liebe ich Bilderbücher, lese gerne Jugendromane und schaue total gerne Animationsfilme. Aber nicht nur solche Filme – ins Kino gehe ich mindestens zwei- bis dreimal im Monat, und ich leihe selbstverständlich fleißig DVDs und Blurays in meiner Bibliothek aus. Darum empfehle ich hier im Blog gerne tolle neue Bilderbücher, interessante und unterhaltsame Jugendromane sowie Filme, die man gesehen haben sollte.

Neueste Artikel von Diana (alle Artikel)

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close