Die Zeiten ändern sich und uns

Ruth & Alex – Verliebt in New York

Wer würde bei diesem Filmtitel vermuten, dass der New Yorker Immobilienhype eine große Rolle spielt? Ich bin jedenfalls nicht darauf gekommen. Es verbirgt sich auch keine romantische Komödie dahinter. Doch was ist es dann?

Erzählt wird eine Geschichte vom Älterwerden. Ruth und Alex haben vor fast 40 Jahren als junges Ehepaar ein kleines Appartement in Brooklyn gekauft. Nun sind die beiden im fortgeschrittenen Alter. Die Immobilienpreise sind gerade hoch, und so werden sie von ihrer Nichte Lily überredet, ihre Wohnung zum Verkauf anzubieten. Die pragmatische Ruth treibt den Verkauf voran. Ihr Mann Alex kann sich schwerer mit dem Verkauf arrangieren, stimmt aber zu. Von diesem Moment an werden Ruth und Alex in einen regelrechten Strudel gezogen. Ihre Wohnung wird von Interessenten überschwemmt. Es findet ein Bieterkrieg statt. Gleichzeitig müssen sie selbst nach einer neuen Bleibe suchen. Über allem steht jedoch die Frage: Was verlieren sie, wenn sie umziehen? Erinnerungen an ihr Leben und ihr Viertel im Laufe der Jahre gehen ihnen durch den Kopf. Natürlich hat das Haus keinen Aufzug, aber noch können sie die Treppen steigen, muss der Umzug wirklich jetzt schon sein?

Dieser Film ist ein leiser Film. Sehr zurückhaltend. Ruth wird von Diane Keaton gespielt, Alex von Morgan Freeman. In schönen Bildern erzählt er von den Veränderungen, die ein Stadtteil, eine Gesellschaft und auch ein Leben als Ehepaar im Lauf der Zeit erfahren.

Man könnte diesem Film vielleicht vorwerfen, mögliche Ecken allzu glatt zu schleifen. Materielle Aspekte spielen kaum eine Rolle, genauso wie man kaum etwas über die Anfangszeit der Ehe erfährt. Es wird kurz angerissen, dass Ehen zwischen einem schwarzen Mann und einer weißen Frau zu der Zeit noch geächtet waren, aber nicht weiter ausgeführt. Andererseits hätte es diesen Film vielleicht überfrachtet. So ist es einfach ein schöner kleiner Film über das Älterwerden, den ich mit Genuss geschaut habe.

Ruth & Alex – Verliebt in New York im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek

The following two tabs change content below.

Anke

Sachbücher über Geschichte und Gesellschaft gefallen mir. Romane lese ich rasant und in rauen Mengen. Nur Liebesgeschichten lasse ich links liegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close