Sauerei! Und wer ist jetzt schuld?

“Sauerei! Bauer Willi über billiges Essen und unsere Macht als Verbraucher” von Dr. Willi Kremer-Schillings

Bio-Landwirtschaft ist gut, konventionelle Landwirtschaft ist schlecht.

Geht es auch ein bisschen differenzierter? Ja, schon, zum Beispiel wenn man sich auf dieses Buch einlässt: Unter dem Markennamen “Bauer Willi” hat Dr.Willi Kremer-Schillings sich zunächst online an die Verbraucher-Öffentlichkeit gewandt und auf www.bauerwilli.com an der Lebenswirklichkeit eines “konventionellen” Landwirts teilhaben lassen. Den Hof erhalten und die Familie ernähren – darum geht es.

Der Anspruch der Öffentlichkeit (glückliche Tiere, blühende Wiesen), die Globalisierung des Agrarmarktes und das tatsächliche Verbraucherverhalten an der Discounter-Kasse schaffen ein Spannungsfeld, in dem den Hof zu erhalten und die Familie zu ernähren immer schwieriger wird.

Und jede und jeBauerWilliCoverder, der ab und zu auf dem Land spazieren geht, meint, es eigentlich besser zu können. Aber nur, solange er dieses Buch nicht gelesen hat. Denn dann hat sich das Bauern-Bashing erst einmal erledigt.

Bauer Willi schreibt sehr flüssig, sehr emotional, er bringt alle Argumente, die er immer schon mal loswerden wollte, auf Neudeutsch: total authentisch. Hinterher hätte man bitte gern sein einfaches Weltbild zurück, und überhaupt, in einigen Punkten ist man immer noch total anderer Meinung. Wunderbar! Dann kann man gleich auf der Bauer-Willi-Seite mitdiskutieren, wo trotz der heftigen Emotionen immer die Bereitschaft zum Dialog spürbar ist.

Wir geben durchschnittlich 12,8 % unseres Einkommens für Lebensmittel aus, Tendenz sinkend.
Und 14 % für Mobilität.
Vielleicht mal umgekehrt?

“Sauerei!” von Willi Kremer-Schillings im Onlinekatalog der Münchner Stadtbibliothek

The following two tabs change content below.

Anne

Am liebsten bin ich draußen. Am zweitliebsten bin ich draußen. Am drittliebsten lese ich Bücher über draußen (Hörbücher sind auch ok). Einsiedlerin ist kein Beruf, also bin ich Bibliothekarin geworden – damit ist Nachschub für Platz 3 gewährleistet. Platz 4 belegt seit einem Jahr Sauerteigbrotbacken. Faszinierend! Platz 5 wechselt mehrmals täglich. P.S. meine Mutter war Bibliothekarin P.P.S. meine Großmutter war Bibliothekarin (da hieß es noch “Bücherfräulein”) P.P.P.S. mein Vorbild ist Knolle Murphy 🙂

Neueste Artikel von Anne (alle Artikel)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close