Author Archives: Antje

Ich liebe Bilder, Illustrationen, Collagen, all sowas – und Bücher und noch vieles mehr…
Sehr gerne lese ich Kindern vor. Am liebsten Bilderbücher – es gibt übrigens welche, die wahre Kunstwerke sind.
Mich interessiert vor allem die Kritik und Reaktion der Kinder auf diese Bücher.

Der alte Mann und Afrika

Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika (Reisetagebuch)

Paul Theroux ist 76 Jahre alt. Er ist Reiseschriftsteller, hat schon aller Herren Länder bereist, unter anderem auch einige afrikanische. In Malawi hat er vor etlichen Jahren ein Weilchen gelebt – als Lehrer; eines seiner drei Kinder ist dort geboren. Theroux empfindet zu dem afrikanischen Kontinent eine tiefe Verbundenheit. Als junger Mann ist er auf dem Landweg von Ägypten an der Ostküste bis hinunter nach Südafrika gereist. Nun, als alter Mann von über 70 Jahren, möchte er sich in umgekehrter Richtung von Südafrika nach Timbuktu im Norden Malis bewegen, ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln – ohne Begleitung. Weiterlesen →

… irgendwie schön …

Paul Maar und Helga Bansch (Ill.): Greta und die magischen Steine (Kinderbuch)

Greta ist ein etwa 10-jähriges Mädchen und lebt allein mit ihrer Mutter in einem Haus am Flussufer, zusammen mit Kuh, Katze und Hund Karo. Die kleine Familie ist arm und hat manchmal Schwierigkeiten, satt zu werden. Aus diesem Grund hat sich Gretas Vater vor ein paar Jahren auf den Weg gemacht ins “Goldland” – mit der Vorstellung eines Tages als reicher Mann heimzukehren. Doch er kommt nicht – nie. Weiterlesen →

War da was?

Grégoire Mabire (Ill.) und Véronique Caplain: Wölfe gibt’s doch gar nicht! (Bilderbuch)

Alles fängt ganz harmlos an: Der Ziegenpapa hängt die Wäsche auf und bäckt Schokoladenkuchen. Oskar und Wilma, seine beiden Ziegenkinder, langweilen sich und wollen, dass er ihnen eine Geschichte vorliest. Und zwar die vom bösen Wolf. Weiterlesen →

Fluchtmärchen

“Das Mondmädchen” von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

Seit 2010 kaufe ich mir jährlich einen Wandkalender, mit Zeichnungen – poetisch, witzig und heiter und doch ein wenig melancholisch. Sie zählen zu den schönsten, die ich kenne. Mehrdad Zaeri heißt der Künstler. Weiterlesen →

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close