Auslese: Obamas Lieblingsbücher

Am 20. Januar 2017 übergibt Barack Obama, der 44. Präsident der Vereinigten Staaten, das Amt an seinen Nachfolger. In einem seiner letzten Interviews als Präsident sprach Obama mit Michiko Kakutani, der Chef-Literaturkritikerin der New York Times, über die Bedeutung von Literatur für ihn, insbesondere während seiner Zeit im Weißen Haus. Man ist, was man liest: In dieser Lektüreliste wird noch einmal der Mensch greifbar, der die USA verändern wollte und hoffentlich auch ein wenig verändert hat.


whitehead_railroadColson Whitehead: The Underground railroad (320 Seiten, Doubleday)

Cora is a slave on a cotton plantation in Georgia. Life is hell for all the slaves, but especially bad for Cora; an outcast even among her fellow Africans, she is coming into womanhood—where even greater pain awaits. When Caesar, a recent arrival from Virginia, tells her about the Underground Railroad, they decide to take a terrifying risk and escape. Matters do not go as planned—Cora kills a young white boy who tries to capture her. Though they manage to find a station and head north, they are being hunted.

The reminder of the ways in which the pain of slavery transmits itself across generations, not just in overt ways, but how it changes minds and hearts. (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl.)!

Englisches eBook ausleihen!


Die drei Sonnen von Cixin LiuCixin Liu: Die drei Sonnen (591 Seiten, Heyne Verlag)

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

… wildly imaginative, really interesting … The scope of it was immense. So that was fun to read, partly because my day-to-day problems with Congress seem fairly petty (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (dt.)!


morrison_solomonToni Morrison: Solomons Lied (352 Seiten, Rowohlt Verlag)

“Solomons Lied”, in den USA 1977 erschienen, war – nach «Sehr blaue Augen» und «Sula» – Toni Morrisons dritter Roman, in dem sie mit magischer Klugheit und souveräner Phantasie die Familie der Deads heraufbeschwört: die in trister Ehe welkende Ruth, ihren Sohn Milchmann, der sich danach sehnt, fliegen zu lernen, und die Suche nach dem mythischen Familienschatz aufnimmt, begleitet von der zauberkräftigen Heilerin Pilate, verfolgt von ihrer liebeskranken Enkelin Hagar. Eine große Erzählerin zeigt uns hier, daß noch zu dem unbegreiflichsten Geschehen ein verborgener Schlüssel existiert.

“Song of Solomon” is a book I think of when I imagine people going through hardship. That it’s not just pain, but there’s joy and glory and mystery. (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl., dt.)!


mailer_nackteNorman Mailer: Die Nackten und die Toten (704 Seiten, LangenMüller)

Mit seinem Debütroman “Die Nackten und die Toten” wurde der 25-jährige Norman Mailer über Nacht weltberühmt. 1944 meldete er sich freiwillig als Soldat und kämpfte auf amerikanischer Seite im Pazifik. Als Augenzeuge beschreibt er im Stile einer Reportage den Alltag an der Front mit all seinen Schrecken. Vielmehr aber beschäftigt sich Mailer mit den Beschreibungen seiner Kameraden, mit ihren Gefühlen, ihrer Angst und ihrem Leidensdruck. Dadurch werden sie aus ihrer Anonymität sichtbar und lebendig gemacht. Neben der persönlichen Geschichte steht immer die Frage im Vordergrund: Was geht in Menschen vor, der auf Befehl sogar in den Tod geht?

Ausleihen (engl., dt.)!


marquez_einsamkeitGabriel García Marquez: Hundert Jahre Einsamkeit (496 Seiten, Kiepenheuer & Witsch)

“Hundert Jahre Einsamkeit”, das berühmteste Buch von Gabriel García Márquez, gehört zu den großen Romanen der Weltliteratur und ist in Millionen von Exemplaren verbreitet. García Márquez erzählt die Geschichte der Familie Buendía, ihres Aufstiegs und Niedergangs. In Macondo, dem von ihnen gegründeten Dorf, enthüllt sich die Tragödie Lateinamerikas, verschmelzen Mythos und Wirklichkeit.

Diesen Roman schenkte Obama seiner Tochter Malia, genau wie Normal Mailers “Die Nackten und die Toten”.

Ausleihen (dt.)!


robinson_gileadMarilynne Robinson: Gilead (320 Seiten, S. Fischer Verlag)

Auf seinem Sterbebett schreibt John Ames einen Brief an seinen siebenjährigen Sohn. Dem Kind will er alles erklären: Die Einsicht, mit der man das eigene Leben auf einen Schlag begreift, den Trost, der in einer einzelnen Berührung liegen kann, und den Ort, der sein Ende beschließt: Gilead, die kleine Stadt unter dem unermesslichen Himmel des Westens, leicht wie Staub und so schwer wie die Welt.

Seit Generationen lebte seine Familie in Gilead, waren die Männer Pastoren. Der Großvater half schwarzen Sklaven in die Freiheit, der Vater versuchte das Leben der Menschen in der Dürrekatastrophe erträglich zu machen. Sie lebten eng verwoben mit den Menschen und waren getrieben von einer unerbittlichen Sehnsucht nach Versöhnung.

I loved her writing in part because I saw those people every day. And the interior life she was describing that connected them — the people I was shaking hands with and making speeches to — it connected them with my grandparents, who were from Kansas and ended up journeying all the way to Hawaii, but whose foundation had been set in a very similar setting. (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl., dt., dt. Hörbuch)!


naipaul_flussV. S. Naipaul: An der Biegung des großen Flusses (416 Seiten, S. Fischer Verlag)

Naipauls legendärer Afrikaroman führt mitten ins Herz des schwarzen Kontinents, in ein Land, aus dem die Kolonialmacht gerade abgezogen ist. Der junge Salim, Sohn einer angesehenen indischen Händlerfamilie, die seit Generationen an der afrikanischen Ostküste lebt, übernimmt in einer Provinzstadt am großen Fluss einen kleinen Laden. Konsequent und virtuos erzählt Naipaul von der unendlichen Einsamkeit eines Grenzgängers aus einer anderen Kultur in einer Zeit des radikalen politischen Umbruchs.

I think about his novels when I’m thinking about the hardness of the world sometimes, particularly in foreign policy, and I resist and fight against sometimes that very cynical, more realistic view of the world. (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl., dt.)!


HB Groff Licht und Zorn Final.inddLauren Groff: Licht und Zorn (432 Seiten, Hanser Berlin)

Lottos Charme bezwingt jeden, Mathildes Schönheit wirft ein Schimmern an jede Wand. Sie lieben und begehren einander, sie heiraten, ziehen nach New York. Ihre Partys sind legendär, und irgendwann feiert Lotto Triumphe als Dramatiker. Ist das glückliche Fügung, oder lenkt hier jemand mit kühlem Verstand die Geschicke? Ahnt Lotto, welchen Zorn Mathilde hinter ihrem Lächeln verbirgt? In einer vor Energie pulsierenden Sprache entwirft Lauren Groff das Bild einer Ehe, hinter deren Glanz sich schleichend etwas Dunkleres offenbart. Denn die Geschichte von Lotto und Mathilde kann auch ganz anders erzählt werden.

a really powerful novel (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl., dt., dt. Hörbuch)!


flynn_gonegirlGillian Flynn: Gone Girl (592 Seiten, S. Fischer Verlag)

“Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?

Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

a well-constructed, well-written book (B. Obama/N.Y.Times)

Ausleihen (engl., dt., Hörbuch, Film)!

Englisches eBook ausleihen!

The following two tabs change content below.

Redaktion

Neueste Artikel von Redaktion (alle Artikel)

Kommentar zu “Auslese: Obamas Lieblingsbücher

  1. waldlaeuferin on 23/01/2017 at 1:08 pm sagt:

    da habt ihr mir doch tatsächlich die Sucharbeit schon abgenommen und alles mundfertig aufbereitet – dankeschön :-)))

Leave a Reply

Post Navigation

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close